15.03.2012 | HR-Management

Nach Bologna: Wie Betriebe ihre Traineeprogramme angepasst haben

Dank des Bologna-Prozesses mussten Personaler Rekrutierungsstrategien und Personalentwicklungskonzepte an den neuen Studienabschlüssen ausrichten. Eine neue Studie zeigt nun, dass vier von zehn befragten Unternehmen auch einiges in den Traineeprogrammen geändert haben.

Die Studie "Jobtrends Deutschland 2012" vom Staufenbiel Institut zeigt, dass die Akzeptanz der Bachelor-Studiengänge insgesamt in den vergangenen Jahren immer weiter zunimmt. Diese Tendenz spiegelt sich auch in der Bereitschaft wider, Bachelor-Absolventen als Trainees einzustellen. 83 Prozent aller befragten Arbeitgeber nehmen sie in ihre Programme auf.

Allerdings haben einige Unternehmen in der Zwischenzeit auch ihre Traineeprogramme verändert, um sie besser an die neuen Abschlüsse anzupassen: 22 Prozent haben Inhalte angepasst, 15 Prozent Methoden und neun Prozent die Ziele des Programms. Außerdem geben 18 Prozent an, dass sie nun insgesamt verstärkt auf Traineeprogramme setzen. Zudem haben sieben Prozent das Budget erhöht und sechs Prozent die Dauer des Programms.

Auf der anderen Seite sagen aber auch 60 Prozent, dass sie die Programme seit Bologna nicht verändert haben.

 

Vergütung fällt unterschiedlich aus

Ein weiteres auffälliges Ergebnis der Studie: Die Unternehmen unterscheiden bei der Vergütung der Trainees zwischen Bachelor- und Masterabsolventen. Immerhin ein Drittel der Unternehmen gibt an, Trainees mit einem Master-Abschluss besser zu bezahlen als die Bachelor-Absolventen.

Die befragten Personalentscheider gaben zudem an, dass ihre Traineeprogramme im Durchschnitt 16 Monate dauern, und Trainees in dieser Zeit fünf Stationen im Unternehmen durchlaufen. Bei der Hälfte gehört dazu auch ein Auslandsaufenthalt.

 

Über die Studie "Jobtrends Deutschland 2012"

Für die Studie wurden 255 Unternehmen mit zusammen mehr als 4,7 Millionen Mitarbeitern zu den Trends am Arbeitsmarkt für Absolventen in Deutschland befragt. In diesem Jahr gibt es außerdem ein Special zum Thema Trainee-Programme. Die Befragung führte das Trendence Institut in Berlin im Auftrag von Staufenbiel Institut durch.

 

Unter www.staufenbiel.de/jobtrends steht die vollständige Studie zum kostenlosen Download bereit.

Aktuell

Meistgelesen