| Mitarbeiterführung

Forsa-Studie sieht entscheidendes Potenzial im mittleren Management

Das mittlere Management stellt die wichtige Verbindung zwischen Topmanagern und Mitarbeitern her.
Bild: Haufe Online Redaktion

Von 103 befragten Unternehmen haben die meisten bei der offenen Frage nach den größten wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren der Zukunft das Themenfeld "Mitarbeiterführung" auf Platz eins gewählt. Bei der Umsetzung indes hapert es.

In der Studie des Forsa-Instituts wurde die Bedeutung des mittleren Managements bei den Themen Führung und Unternehmensstrategie untersucht. Demnach erfüllen in Unternehmen, die in den zurückliegenden drei Jahren einen steigenden Ertrag erwirtschaften konnten, rund 75 Prozent der Führungskräfte im mittleren Management ihre Führungsfunktion. Bei kleinen Unternehmen seien es nur rund 40 Prozent. 

Mittleres Management wird unterschätzt

Das mittlere Management sei ein kritischer Faktor für den Erfolg von Firmen, so Stephan Penning, Geschäftsführender Gesellschafter von Penning Consulting in Düsseldorf, der die Studie in Auftrag gegeben hat. Obwohl 85 Prozent der Unternehmen mit steigenden Erträgen angaben, dass ihre zweite und dritte Führungsebene die Kompetenz habe, an der Gesamtstrategie mitzuwirken, schätzten 67 Prozent den Einfluss des mittleren Managements auf die Unternehmensstrategie nur mittel oder gering ein.

Statt Visionen oder Strategien zu entwickeln, werde vor allem reaktive Führungsarbeit geleistet. Insgesamt, so die Studie, werde rund 40 Prozent der Führungsarbeit mit reaktiver Führung verbracht. Rund die Hälfte (52 Prozent) der befragten Unternehmen deklariere dagegen die Fähigkeit, die Vision des Unternehmens vermitteln zu können, bei den nachrangigen Führungsebenen als Schwäche.

Bei dieser Einschätzung deutscher Unternehmen gegenüber den Leistungsträgern scheine es nicht verwunderlich, dass Mittelmanager ihr vorhandenes Potenzial nicht entfalten könnten, lautet das Fazit von Stephan Penning. Wenn ihre strategische Relevanz von der ersten Ebene nicht erkannt werde, erhielten sie nur wenige Anreize, die eigenen Teams innovativ zu führen.

Schlagworte zum Thema:  Führung

Aktuell

Meistgelesen