30.08.2012 | Serie HR-Blogs

Impulse rund ums Lernen: www.weiterbildungsblog.de

Serienelemente
Screenshot von www.weiterbildungsblog.de
Bild: Haufe Online Redaktion

Schon seit dem Jahr 2003 bloggt Jochen Robes unter "www.weiterbildungsblog.de". Der HR-Berater mit den Schwerpunkten Corporate Learning, E-Learning und Wissensmanagement gehört damit zu den alten Hasen der Bloggerszene. Sein Blog ist lebendig, aktuell und sorgt auch hin und wieder für Onlinedebatten.

Mehr als 3.300 Beiträge hat Robes im Lauf der Zeit bereits auf dem Blog veröffentlicht. Das Themenspektrum ist vielfältig - fast vier Dutzend inhaltliche Kategorien hat Robes eingerichtet: von Bildungscontrolling über Corporate University, E-Learning und HR-Management bis hin zu mobilem Lernen, zu Trends in der Weiterbildung und zur Zukunft des Internets. Quasi täglich kommen neue Inhalte hinzu. Die grafische Gestaltung wirkt professionell und ansprechend.

"Mir ging und geht es beim Bloggen zunächst um mein persönliches Wissensmanagement", erläutert Robes seine Motivation. "Ich lese über Themen, die mich interessieren, etwa Weiterbildung, Online-Lernen oder Wissensmanagement, besuche Konferenzen - und indem ich dann darüber schreibe, reflektiere ich, fasse zusammen, entwickele Kategorien, vernetze." Alles, was sich darüber hinaus ergeben habe, der Austausch mit anderen, das Entwickeln des eigenen Profils, die Vernetzung im Rahmen der "Edu-Community", wie Robes die Szene der Weiterbildungs- und Lernfachleute nennt, alles dies seien sekundäre, abhängige Ziele. Mittlerweile seien diese vom ursprünglichen Ziel, dem persönlichen Wissensmanagement, allerdings oft nicht mehr klar zu trennen.

Technikaspekte und Zukunftstrends spielen oft eine wichtige Rolle

Robes bloggt alleine - und hat dabei keine ganz klar umrissene Zielgruppe im Sinn. "Meine Adressaten sind letztlich alle, die sich für meinen Blog und seine Themen interessieren", sagt er. Oftmals seien dies aber Leser von den Schnittstellen zwischen Unternehmen, Wissenschaft, Forschung und Journalismus.

Ein Besuch auf dem Blog von Jochen Robes unter "www.weiterbildungsblog.de" lohnt sich auf jeden Fall für alle, die sich mit den verschiedenen Aspekten von Weiterbildung befassen - insbesondere mit den zu erwartenden künftig Entwicklungen, gerade auch technischen Entwicklungen. Die differenzierte Kategorisierung hilft, schnell die interessanten und für die eigenen Zwecke relevanten Beiträge herauszufischen.

Wer möchte, kann Robes auch via Twitter und Facebook folgen, wo er das Geschehen auf dem Blog abbildet. Dort finden teils auch interessante Diskussionen zu den aufgeworfenen Themen und Fragen statt. Insgesamt besuchen aktuell 16.000 bis 17.000 Menschen pro Monat das Blog. Robes selbst kann sich das Bloggen offenbar kaum noch wegdenken. "Ich habe dabei gelernt, dass das Netz und Vernetzung funktionieren, dass das Schreiben Spaß macht, dass man vieles irgendwann zurückbekommt - als Bestätigung, als Anerkennung, als Hinweis, dass man gerne und mit Gewinn von anderen gelesen wird", sagt er.

Schlagworte zum Thema:  Blog, Weiterbildung, Personalentwicklung, Human Resources (HR)

Aktuell

Meistgelesen