26.09.2011 | HR-Management

Gewinner des Internationalen Deutschen Trainings-Preises gekürt

Das gab es bislang selten: Nur einmal Gold, zweimal Silber und 17 mal Bronze beim 19. Internationalen Deutschen Trainings-Preis des BDVT, der Berufsverband für Trainer Berater und Coaches. Die Gewinnerkonzepte sind laut der Jury allesamt pragmatisch und solide gestaltet - ganz im Zeichen der Rezension, während der sie entstanden sind.

"Die Konzepte waren in der Summe klar erkennbar fokussiert auf Personalentwicklung und Personalmanagement, darunter gezielt auf Führungskräfte-Nachwuchs aus den eigenen Reihen", erklärt Juryvorsitzender August Breil, Ludwigsburg. "An zweiter Stelle standen Konzepte für Vertrieb und Verkauf. Gefestigt hat sich der Trend, dass immer mehr Wert auf Evaluation und Analyse gelegt wird."

Bei dem nach BDVT-Präsident Claus von Kutzschenbach "härtesten, aufregendsten und höchst-klassigen Auswahlverfahren" konnte sich Co-Vadis Executive Excellence aus Bremen als einziger Teilnehmer Gold sichern. Das Unternehmen hat ein Konzept für einen Reflexionsworkshops für Führungskräfte eingereicht: In drei Tagen bestimmen Führungskräfte ihren persönlichen Weg vor einer Fusion neu und lernen, Mitarbeiter aufzufangen.

Die beiden Silberpreisträger sind Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG und die Haufe-Akademie GmbH & Co. KG. Hagebau hatte ein Vertriebstraining entwickelt, die Haufe-Akademie ein Entwicklungsprogramm für das Management.

Hier können Sie die Liste und Beschreibung der einzelnen Konzept herunterladen.

Aktuell

Meistgelesen