17.06.2011 | HR-Management

Führungskräfte leben Unternehmenswerte nur mangelhaft vor

Den meisten Firmen sind ihre Unternehmenswerte sehr wichtig. Jedoch sind sie mehr Wunschdenken als Wirklichkeit. Ein Grund: Führungskräfte leben die Werte nur mangelhaft vor. Das belegt der neue "Hernstein Management Report".

Werte werden in den Unternehmen häufig konkret festgehalten und niedergeschrieben, am häufigsten als Führungsleitbild (42 Prozent), aber auch als Vision (22 Prozent). Jedoch ist eine deutliche Diskrepanz zwischen der festgeschriebenen Wunschvorstellung und dem tatsächlichen Handeln feststellbar.

So sehen lediglich 27 Prozent aller befragten Führungskräfte ihr eigenes Agieren als Kommunikation von Werten im Unternehmen, belegt der "Hernstein Management Report", für den 300 Führungskräfte in Österreich, Deutschland und der Schweiz befragt worden sind.

Interessant dabei ist, dass die befragten Führungskräfte sehr wohl wissen, wie sie selbst dazu beitragen können, dass Werte im Unternehmen auch gelebt werden. 61 Prozent meinen dazu, dass man als Führungskraft Unternehmenswerte selbst vorleben muss. Das Wissen um die Vorbildwirkung ist also vorhanden, wird häufig aber nicht mit Leben gefüllt.

 

Werte als Entscheidungsgrundlage

Indem man Entscheidungen auf Basis von Werten trifft, kann man mit gutem Beispiel vorangehen, darüber sind sich die Befragten klar. Einzeln nachgefragt, stellt sich auch heraus, dass Werte für die Mehrheit einen recht hohen Einfluss auf die Entscheidungsfindung haben. Doch insgesamt geben nur 13 Prozent aller befragten Führungskräfte an, dass ihnen Werte in schwierigen Entscheidungssituationen weiterhelfen. Fast ebenso wenige (zwölf Prozent) greifen bei der Mitarbeiterauswahl und –bindung darauf zurück.

Die generelle Unternehmens- und Fehlerkultur wirke zwar ebenfalls auf den Umgang mit Werten, jedoch in gegensätzlicher Richtung: So meinen 27 Prozent der Führungskräfte, dass Verstöße gegen Werte aufgezeigt und bearbeitet werden. 26 Prozent sagen jedoch, dass Kritik an "nicht-werte-konformen" Entscheidungen prinzipiell möglich ist.

Aktuell

Meistgelesen