18.07.2013 | Förderprogramme

Berater unterstützen KMU bei Personalstrategie

Impulse für die Personalarbeit gesucht? Das Förderprogramm kann KMUs dabei helfen.
Bild: Image Source/F1online

Der Fachkräftemangel trifft kleine und mittlere Unternehmen oft besonders hart. Eine Initiative des Europäischen Sozialfonds und des Bundes unterstützt diese Firmen jetzt mit einem Beratungsprogramm und geht auf die Bedürfnisse der KMU ein.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Beratung bei der Entwicklung ihrer Personalstrategie benötigen, können seit Oktober 2012 das Förderprogramm "Unternehmenswert Mensch" in Anspruch nehmen. Bei der Initiative, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundes finanziert wird, unterstützen externe Berater die KMU. Diese kommen direkt in das Unternehmen, erarbeiten mit den Verantwortlichen einen betrieblichen Handlungsplan und beginnen, die Maßnahmen vor Ort umzusetzen. 80 Prozent der Kosten für die Fachberatung werden bezuschusst, die restlichen 20 Prozent müssen die Unternehmen selber tragen. Beraten lassen können sich Firmen, die seit mindestens fünf Jahren bestehen, ihren Sitz und ihre Arbeitsstätte in Deutschland haben, weniger als 250 Arbeitnehmer und mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigen.

Unternehmen wählen passenden Berater aus Datenbank

Das Programm ist Teil der Fachkräfteoffensive des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der Bundesagentur für Arbeit. Unternehmen, die an der Initiative teilnehmen, wählen einen autorisierten Fachberater aus der Datenbank des Programms aus. Wenn ihnen die Förderung zugesagt wird, können sie mit dem gewählten Berater die Arbeit an der Personalstrategie starten. Insgesamt gibt es vier Bereiche, unter denen KMU die passende Beratung wählen können: Personalführung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheit, Wissens- und Kompetenzvermittlung. Die Berater sind jeweils für zwei der vier Bereiche akkreditiert.

Wie können Unternehmen vermeiden, dass Großzügigkeit ausgenutzt wird?

Wie der konkrete Beratungsbedarf der KMU in der Praxis aussieht, erläutert Bernd Jaenicke, zertifizierter Berater des Programms in den Bereichen Personalführung und Wissens- und Kompetenzvermittlung: "Die wichtigsten Fragen, die mir gestellt wurden: Welche strategischen Wege der Mitarbeiterführung gibt es? Wie verhindere ich, dass meine wichtigsten Mitarbeiter ausfallen oder weggehen? Wie kann ich den Krankenstand reduzieren? Was kann ich machen, damit Mitarbeiter mehr Eigenverantwortung übernehmen?".

Zentral sind nach Auskunft des Beraters auch Fragen zur Mitarbeiterbindung, etwa, wie die Verantwortlichen es schaffen können, dass sich die Mitarbeiter besser mit dem Unternehmen identifizieren oder sie Wissen halten können, auch wenn Wissensträger das Unternehmen verlassen. Weiteren Beratungsbedarf hat Jaenicke in den Bereichen Mitarbeitermotivation, Kommunikation und Unternehmenswachstum ausgemacht. Aber auch praktische Fragen hörten die Fachberater oft, wie etwa: "Was kann ich machen, damit meine Großzügigkeit nicht ausgenutzt wird?", so Jaenicke.

Weitere Informationen zum Förderungsprogramm finden Sie unter: www.unternehmens-wert-mensch.de

Schlagworte zum Thema:  Förderprogramm, KMU, Personalstrategie, Beratung

Aktuell

Meistgelesen