18.05.2012 | Personalentwicklung

Deutscher Weiterbildungspreis 2012 gestartet

Bild: Haufe Online Redaktion

Das Haus der Technik startet die vierte Ausschreibung für den Deutschen Weiterbildungspreis. Bewerbungen sind bis zum 20. Oktober möglich.

Aufgerufen sind alle Personen, die ein innovatives Konzept oder Projekt entwickelt oder realisiert haben. Untersuchungen und Analysen mit wissenschaftlichem Anspruch sind ebenfalls willkommen, sofern sie sich auf den Bereich der überbetrieblichen beruflichen Weiterbildung beziehen. Der Gewinner kann sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen.

Zu beachten ist, dass eingereichte Arbeiten nicht älter als zwei Jahre sind und entweder gerade umgesetzt werden oder die Umsetzungsphase bereits abgeschlossen haben. Dabei darf deren Veröffentlichung maximal ein Jahr zurückliegen.

Bewertet werden die Einreichungen von einer hochkarätig besetzten Jury in folgenden Kategorien:

  • Neuigkeitsgrad

  • wirtschaftliche Relevanz

  • Wirkungspotenzial

  • Praktikabilität

  • branchenübergreifende Bedeutung

Teilnahmeunterlagen sowie ausführliche Informationen finden Sie unter www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Schlagworte zum Thema:  Wettbewerb, Betriebliche Weiterbildung, Personalentwicklung

Aktuell

Meistgelesen