0

| Dax-30-Unternehmen

Vorstandsvergütung auf Rekordhöhe

Der Spitzenverdiener in den Dax-30-Konzernen: VW-Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn.
Bild: Volkswagen AG, Haufe Online Redaktion

Die Gesamtbezüge der Vorstandsvorsitzenden in den Dax-Konzernen stiegen 2014 auf einen neuen Rekordwert von durchschnittlich rund 5,9 Millionen Euro. Dabei bewegen sich die Einzelgehälter in der Bandbreite von 1,99 bis 15,86 Millionen Euro. Der Spitzenverdiener arbeitet bei VW.

Nach zwei Jahren mit rückläufiger Tendenz sind die Bezüge der Vorstandsvorsitzenden der größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands im Geschäftsjahr 2014 erstmals wieder gestiegen. Das zeigt die Geschäftsberichtsauswertung der Dax-Konzerne durch die HKP Group. 2014 betrug die durchschnittliche Gesamtvergütung eines Dax-Vorstandsvorsitzenden rund 5,9 Mio. Euro. Dieser neue Rekordwert entspricht einer Erhöhung der durchschnittlichen Vergütung von rund zehn Prozent im Vergleich zu 2013. Hintergrund dieser Entwicklung sind die überwiegend sehr guten Unternehmensergebnisse in den vergangenen Jahren. 

Spitzenverdiener 2014: VW-Chef Winterkorn   

Die aktuelle Vergütungsspitze im Dax wird wie in den Jahren zuvor von Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen (15,86 Millionen Euro) besetzt. Auf Platz zwei des nationalen Rankings für die ganzjährig im Amt befindlichen Vorstandsvorsitzenden folgt der CEO von Daimler, Dieter Zetsche, mit 14,42 Millionen Euro Gesamtvergütung. Vergütungsschlusslicht im Dax sind die 1,99 Millionen Euro für den Vorstandsvorsitzenden von Infineon Reinhard Ploss.

Deutscher Corporate Governance Kodex bringt Transparenz  

Die Angaben zur nationalen Vergütungsrangreihe stützen sich auf die durch den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) für den Vergütungsausweis entwickelte neue Zuflusstabelle. Deren Nutzung ist erstmals für das Geschäftsjahr 2014 empfohlen. Sie ermöglicht einen Überblick über die einem Vorstandsvorsitzenden für ein Geschäftsjahr zugeflossene Vergütung. Mit Ausnahme von Merck und BMW kommen alle Dax-Unternehmen dieser DCGK-Empfehlung nach.

Deutsche Gehälter unterhalb der europäischen Durchschnittswerte

Auch international steigen die Vergütungen des Top Managements, in Europa um circa 9,5 Prozent, in den USA um 11,9 Prozent. VW-Chef Winterkorn belegt im europäischen Ranking wie im Vorjahr die führende Position. Der Durchschnittswert für die Dax-Vorstandsvorsitzenden liegt jedoch unter dem durchschnittlichen Vergütungsniveau europäischer CEOs (6,17 Millionen Euro).

Kramarsch: Vergütungsrealität statt Vergütungsphantasie

"Für den Ausweis der Vorstandsvergütung in Deutschland erweist sich die aktuelle Berichtsaison als Zeitenwende und die DCGK-Tabellen in ihrer flächendeckenden Anwendung als durchschlagender Erfolg", erklärt Michael H. Kramarsch, Managing Partner HKP Group. "Dank der DCGK-Mustertabellen wird erstmals die millionenschwere Altersversorgung als Vergütungsbestandteil anerkannt und ausgewiesen; auch die tatsächlich realisierten Langfristvergütungen sind zum ersten Mal in ihrer Gesamtheit erkennbar. Nach dem weiter gesetzlich verpflichtenden HGB-Ansatz sind genau diese Punkte bislang nicht beleuchtet worden. Wir sehen also endlich Vergütungsrealität, statt nur Vergütungsphantasie.“, so der Vergütungsexperte.

Haufe Online Redaktion

Vergütung, DAX-Konzerne

Aktuell

Meistgelesen