| HR-Management

Bundesverdienstkreuz für DVWO Gründungs-Präsidentin

Bundespräsident Christian Wulff hat Renate Richter, Gründungs-Präsidentin des Dachverbands der Weiterbildungsorganisationen e.V. (DVWO), die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Ausgezeichnet wurde damit ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für die deutsche und europäische Weiterbildung.

In der Laudatio zur Übergabe der Verdienstmedaille Ende Oktober wurde ihr engagierter ehrenamtlicher Einsatz bei der Aufbauarbeit für die Weiterbildungsbranche besonders gewürdigt. "Der DVWO ist heute für staatliche Stellen ein Ansprechpartner, der mit einer gemeinsamen Stimme auf Landes- und Bundesebene die Weiterbildung aktiv mitgestaltet. Es ist besonders Ihnen zu verdanken, dass der DVWO heute als Dachverband die facettenreiche Landschaft der Weiterbildungsverbände repräsentiert".

Mit der Gründung des DVWO - Dachverband der Weiterbildungs-organisationen e.V. im Jahr 2002 wurden zwölf Organisationen unter einem Dach vereint und ihnen – als übergeordnetem Wert - eine bildungspolitische Heimat gegeben. Unter der Führung von Renate Richter - als DVWO Präsidentin in den Jahren 2002 bis 2008 - gelang es, den DVWO in kürzester Zeit in Deutschland in der bildungspolitischen Landschaft zu etablieren und als zuverlässiger Partner bildungspolitischer Institutionen anerkannt zu werden. Mit dem BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung und dem DIE - Deutschen Institut für Erwachsenenbildung arbeitete sie an einer Vielzahl von Projekten mit. Im "Rat der Weiterbildung" (der ehemaligen "KAW Konzertierte Aktion Weiterbildung"), ist der DVWO durch die Initiative von Renate Richter heute vertreten. Dabei handelt es sich um ein unabhängiges Expertengremium für den Bereich der Weiterbildung zur Politikberatung.

 

Qualität in der Weiterbildung wurde unter Richter zur Chefsache

Die Themen "Qualität" und "Professionalisierung" in der Weiterbildung machte Renate Richter während ihrer Amtszeit als Präsidentin des DVWO zur "Chefsache". Unter ihrer Führung entwickelten die Fachexperten der DVWO-Mitgliedsorganisationen ein innovatives und flexibles ISO-basiertes Qualitätsmanagement-System, das Lehr- und Lernleistungen bewerten und zertifizieren kann. Damit ist heute für Trainerinnen und Trainer sowie für Weiterbildungsinstitute eine Schnittstelle zu den Qualitätssystemen ihre Kunden geschaffen worden, die auch für die Zertifizierung nach AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) einsetzbar ist.

 

Wichtige Impulse für die europäische Interessensvertretung von Trainern

Die europaweite Anbindung deutscher Weiterbildner stellte Renate Richter durch die DVWO Mitgliedschaft im europäischen Dachverband ETDF European Training and Development Federation her. Als dessen Präsidentin in den Jahre 2005 bis 2008 formte und entwickelte sie den europäischen Trainerverband mit und sorgte für entscheidende Impulse bei der europäischen Interessensvertretung der Weiterbildner.

Aktuell

Meistgelesen