| HR-Management

Berechnungstool macht die Frauenquote planbar

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat ein Tool zur Berechnung des Frauenanteils entwickelt. Der "Dynamic Gender Index" (DGI) gibt auf Basis spezifischer Belegschaftskennzahlen den aktuellen Frauenanteil an und prognostiziert den Anteil für die kommenden Jahre.

Der DGI soll Unternehmen eine Hilfestellung bieten, um individuelle Zielwerte zu bestimmen und Selbstverpflichtungen zur Steigerung des Frauenanteils einzugehen.

Mit dem DGI unterstreicht der BPM seine Forderung nach einer flexiblen Frauenquote. "Ein gesetzlich festgelegter Frauenanteil ist wenig nachhaltig und verkennt die Realität in deutschen Unternehmen. Mit dem DGI gibt unser Verband dem HR-Management ein Werkzeug an die Hand, mit dem die FlexiQuote planbar wird", so Joachim Sauer, Präsident des BPM.

 

Weitere Handlungsempfehlungen zum Download

Die bereits im September 2010 im BPM gegründete Arbeitsgruppe "Women Up" entwickelt Konzepte und Maßnahmen zur gezielten Förderung von Frauen im Beruf. Neben dem Berechnungstool für den DGI bietet der BPM auf seiner Website Handlungsempfehlungen zur Steigerung des Frauenanteils in Unternehmen.

Aktuell

Meistgelesen