Kapitel
Notizzettel können dabei helfen, die User Stories für die agile Personalauswahl zu erarbeiten. Bild: Corbis

Startpunkt der agilen Personalauswahl sind die sogenannten „User Stories“. Sie geben Antworten auf die Frage, was die Bewerberin erreichen und ermöglichen soll. Ein Beispiel zeigt, wie dies in der Praxis aussehen kann.

User Sotries haben eine einfache Form und sie können in kleinen Referenzgruppen auf der Basis von Erfahrung und gesundem Menschenverstand entwickelt werden. Das Muster lautet: „Als (Stakeholder) möchte ich (Funktionalität), um folgenden Nutzen zu erhalten.“ User Storys bezeichnen also immer eine Handlung, ein für eine Funktion wichtiges Verhalten und keine Eigenschaften, Motive oder Werthaltungen. Aus Gründen der Praktikabilität sollten maximal vier bis sechs User Stories pro Position definiert werden. Diese sollten idealerweise unterschiedliche Aspekte der Position abbilden, also zum Beispiel fachliche, methodische und soziale Herausforderungen gegenüber unterschiedlichen Zielgruppen.

Erstellung von User Stories: Beispiel

Nehmen wir als Beispiel eine Leiterin der Produktionslogistik:

  • Als Werksleitung benötige ich von der LP die für meine Produktionsprozesse benötigten Materialien und Rohlinge, sodass ich auf Kundenbedarfe in der Produktion schnell und flexibel reagieren kann.
  • Als Finanzleitung erwarten wir von der LP eine sparsame Lagerwirtschaft und eine präzise Aufbereitung von Planungsdaten und Istzahlen, um die Produktionsprozesse so wirtschaftlich wie möglich zu gestalten.
  • Als Einkaufsleitung wünschen wir uns mit der LP eine Sparringspartnerin mit Kompetenz und Kooperationsbereitschaft, um mit unseren Lieferanten die bestmöglichen und nachhaltigsten Rahmenverträge auszuhandeln zu können.
  • Als Mitarbeiter in der Produktionslogistik suchen wir mit der LP eine Chefin, die uns im Rahmen der gemeinsam entwickelten Ziele Freiräume gewährt und uns bestmöglich sowohl fachlich, koordinativ als auch menschlich unterstützt, damit wir gut arbeiten und uns weiterentwickeln können.

Zusammenarbeit für User Stories nötig

Bitte entwickeln Sie in einem engen Abstimmungsprozess mit allen betroffenen Fachabteilungen und der Personalabteilung gemeinsam die für Ihre Zielposition relevanten User Stories. Bitte arbeiten Sie dann auch im Anschluss während des weiteren Prozesses möglichst eng und agil mit den betroffenen Fachabteilungen und Ihren HR Business Partnern zusammen, wenn Sie die ersten Bewerbungen sichten, wenn Sie die ersten Kandidaten einladen, in der Auswertung der Vorstellungsgespräche sowie gegebenenfalls in der Nachjustierung der User Storys. Je besser und kooperativer Sie sich in Ihrer Rekrutierung abstimmen und zusammenarbeiten, desto schneller und desto besser werden Sie fündig werden.


Hinweis: Das Top-Thema ist ein Auszug aus dem Buch „Agile Personalauswahl -erfolgreiche Vorstellungsgespräche im Kontext von Innovation und Vielfalt“, das 2017 bei Haufe erschienen ist.

Schlagworte zum Thema:  Personalauswahl, Agilität, Eignungsdiagnostik

Aktuell
Meistgelesen