Work-Life-Balance als Wettb... / 5.2 Die 2-Berufe-Familie

Neben der wachsenden Erwerbsorientierung der Frauen wird ein anhaltender Mangel an Fach- und Führungskräften die Frauenerwerbsbeteiligung auch im betrieblichen Interesse weiterhin forcieren. Die Entwicklung eines modernen Familientyps, die sog. "2-Berufe-Familie" bleibt nicht ohne Einfluss auf die Gestaltung des Erwerbslebens und des Lebensbereiches beider Partner. So ist es für die Unternehmen sinnvoll, nach und nach Personalkonzepte zu entwickeln, die diesen Anforderungen entsprechen und sich in einer sog. "lebensphasenorientierten Personalpolitik" widerspiegeln. Inzwischen bieten viele Unternehmen betriebliche Förderprogrammen und Vereinbarkeitsangebote für Frauen an, wie etwa Teilzeitarbeit, Freistellungen, Kinderbetreuung, etc., um die Doppelbelastung zu mindern.

Durch diese grundlegenden gesellschaftlichen Bewegungen sind Familie und Erwerbsarbeit in ein Spannungsfeld geraten, das in vielen Fällen nicht mehr allein auf individuelle Weise gelöst werden kann. Dazu kommt die Erkenntnis, dass die beiden Lebensbereiche Familie und Erwerbsleben stark miteinander verflochten sind. Erfolg oder Misserfolg in einem Lebensbereich tangieren ganz wesentlich auch das Geschehen im anderen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge