Wintergeld und Beitragserst... / 1 Besonderheiten zum Anwendungsbereich

In die Regelungen zum Wintergeld und zur Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge sind nur Arbeitnehmer einbezogen, deren Arbeitsverhältnis in der Schlechtwetterzeit nicht aus witterungsbedingten Gründen gekündigt werden kann. Einen derartigen Kündigungsschutz haben nach den tarifvertraglichen Regelungen der Bauwirtschaft nur sog. gewerbliche Arbeitnehmer. Zu den gewerblichen Arbeitnehmern gehören in aller Regel auch Werkpoliere.

Keinen Anspruch auf Wintergeld haben hingegen Angestellte, Poliere sowie Auszubildende. Für Angestellte und Poliere kommt auch eine Erstattung der Beitragsaufwendungen nicht in Betracht. Geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer können kein Zuschuss-Wintergeld, aber Mehraufwands-Wintergeld erhalten.

Sonderregelungen gelten bis zum 31.3.2021 generell für Arbeitnehmer im Gerüstbauerhandwerk.

Der Leistungsumfang der Winterbauförderung in den einzelnen Zweigen des Baugewerbes ist in § 1 WinterbeschV wie folgt konkretisiert:

 
Tarifbereich Zuschuss-­Wintergeld Mehraufwands-Wintergeld Erstattung ­SV-Beiträge
Bauhauptgewerbe 2,50 EUR 1,00 EUR ×
Dachdecker­handwerk 2,50 EUR 1,00 EUR ×
Garten-/Landschaftsbau 2,50 EUR 1,00 EUR ×
Gerüstbauerhandwerk 1,03 EUR 1,00 EUR keine Erstattung

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge