Verordnung (EG) über sozial... / 6 Krankenversicherung

Nach den Regelungen der Verordnung haben Personen, die in einem Mitgliedsstaat krankenversichert sind, Anspruch auf Sachleistungen und Geldleistungen zulasten dieses Mitgliedsstaates. Sollten für den Abschluss einer Krankenversicherung Vorversicherungszeiten erforderlich sein, können die in einem anderen Mitgliedsstaat zurückgelegten Zeiten angerechnet werden.

Vorübergehender Aufenthalt

Die Verordnung sieht vor, dass eine Person, die sich vorübergehend in einem Mitgliedsstaat aufhält, Anspruch auf alle Sachleistungen zulasten dieses Staates hat, die unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Dauer des Aufenthalts notwendig sind. Anspruchsgrundlage für die Leistungsinanspruchnahme ist die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Sollte es sich bei der Leistung im Ausland um eine geplante Behandlung handeln, muss der zuständige Träger zustimmen, dass die Person die Leistung in einem anderen Mitgliedsstaat in Anspruch nehmen kann.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge