Vereinigtes Königreich / 3.2.1 Vom Austrittsabkommen erfasste Sachverhalte

Vom Austrittsabkommen sind nur Sachverhalte erfasst, die ohne Unterbrechung[1] über den 31.12.2020 hinausgehen. Des Weiteren sind britische Staatsangehörige, die in Deutschland wohnen und Unionsbürger, die im Vereinigten Königreich wohnen, vom Austrittsabkommen erfasst.

Gelten für eine Person die Regelungen der Verordnung (EG) über soziale Sicherheit weiter, kann für die Dauer der Tätigkeit eine Entsendebescheinigung ausgestellt werden. Eine Verlängerung dieser Bescheinigung ist für einen Zeitraum bis max. 24 Monaten möglich.

 
Praxis-Beispiel

Britischer Staatsangehöriger wird entsandt

Ein britischer Staatsangehöriger wohnt in Deutschland und wird vom 1.8.2020 bis 31.3.2021 in das Vereinigte Königreich entsandt. Die Person wird erneut vom 1.10.2021 bis 31.12.2021 entsandt. Das Austrittsabkommen und die Regelungen der Verordnungen (EG) über soziale Sicherheit sind für die Entsendung bis zum 31.3.2021 anwendbar. Da sich die Person weiterhin in einem grenzüberschreitenden Sachverhalt befindet, ist das Abkommen auch für den zweiten Entsendezeitraum vom 1.10.2021 anwendbar.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge