Urlaub / Lohnsteuer

Zahlt der Arbeitgeber während des Urlaubs den Arbeitslohn fort oder leistet er Sonderzahlungen, liegt regelmäßig steuerpflichtiger Arbeitslohn vor. Verringert sich der Arbeitslohn aufgrund unbezahlten Urlaubs, führt dies zu schwankenden Arbeitslöhnen, wodurch aus Jahressicht die Lohnsteuer mit einem zu hohen Betrag einbehalten wird. Durch den Lohnsteuer-Jahresausgleich des Arbeitgebers kann die Überzahlung ermittelt und durch eine Lohnsteuererstattung ausgeglichen werden; ansonsten muss der Arbeitnehmer eine Einkommensteuerveranlagung beantragen.

Kann der Urlaub z. B. wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses (teilweise) nicht gewährt werden, zahlt der Arbeitgeber als Entschädigung für nicht genommenen Urlaub eine Urlaubsabgeltung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge