Umgang mit Low Performance ... / 2.1 Störungen im Arbeitnehmerbereich

Selbstverständlich gibt es Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeit einfach absitzen und auf Quantität und Qualität ihrer Arbeit nicht achten. Ebenso existieren außerbetriebliche Faktoren, welche die Leistung eines Arbeitnehmers schwächen: Alkoholismus und andere Suchtkrankheiten genauso wie familiäre, finanzielle und sonstige private Probleme. Daneben sind auch einige Arbeitnehmer für die von ihnen geforderte Leistung schlicht nicht qualifiziert. Außerdem gilt es zu unterscheiden, ob der Arbeitnehmer nicht arbeiten "kann" oder ob er nicht "will". Auch hier gibt es deutliche Anzeichen: Kommt ein Mitarbeiter häufig zu spät, handelt er entgegen den Anweisungen seiner Vorgesetzten oder verstößt er gegen klare Verbote, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit die Arbeit gar nicht ausführen wollen. Können Beschäftigte hingegen aus gesundheitlichen Gründen oder einfach weil ihnen wichtige Voraussetzungen für eine Arbeit fehlen, ihre Aufgaben nicht richtig erfüllen, stoßen sie selbst an ihre Grenzen. Wie könnte ein Arbeitnehmer beispielsweise Fahrtätigkeiten übernehmen, wenn er seinen Führerschein verliert?

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge