Steuerklassen / 2.4 Steuerklasse IV (verheiratet)

Unbeschränkt einkommensteuerpflichtige und nicht dauernd getrennt lebende Ehe-/ Lebenspartner sind grundsätzlich in die Steuerklasse IV einzuordnen. Der Grundfall der Steuerklassenkombination IV/IV gilt auch dann, wenn nur einer der beiden Arbeitslohn bezieht.[1]

Automatische Vergabe der Steuerklasse IV bei Heirat

Durch die Weiterleitung der melderechtlichen Daten "Eheschließung" wird beim Bundeszentralamt im ELStAM-Datenpool automatisch die Steuerklassenkombination IV/IV den beiden Ehegatten zugeordnet, auch wenn nur einer von beiden Arbeitnehmer ist. Seit 1.1.2018 wird die bisherige ELStAM-Verfahrenspraxis gesetzlich geregelt. Für die Eheschließung ist als Grundfall die Bescheinigung der Steuerklassenkombination IV/IV vorgesehen.[2] Die programmgesteuerte, automatisierte Vergabe der Steuerklasse IV für beide Ehe-/Lebenspartner erfolgt auch dann, wenn nur ein Ehe-/Lebenspartner Arbeitslohn bezieht.[3] Die Abwahl der automatisch generierten Steuerklassenkombination IV/IV in III/V stellt keine Steuerklassenwahl i. S. d. § 39 Abs. 6 EStG dar.

Die Ehe-/Lebenspartner werden dann weitgehend wie Alleinstehende besteuert. Der Unterschied liegt darin, dass für ein vermerktes Kind bei der Steuerklasse I der volle Kinderfreibetrag, bei der Steuerklasse IV nur der halbe Kinderfreibetrag in die Lohnsteuertabelle eingearbeitet ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge