Sommer, SGB V § 276 Zusamme... / 2.3 Datenauswertung durch den MDK (Abs. 2a)
 

Rz. 19

Krankenkassen sind befugt, den MDK oder einen anderen Gutachterdienst bei der Beurteilung allgemeiner medizinischer Fragen (z. B. Wirtschaftlichkeitsprüfungen, Qualitätssicherung) zu Rate zu ziehen (§ 275 Abs. 4). Dabei kann der Gutachterdienst beauftragt werden, Datenbestände leistungserbringer- oder fallbezogen für zeitlich befristete und im Umfang begrenzte Aufträge auszuwerten (Satz 1). Zuvor ist eine Erlaubnis der Aufsichtsbehörde der Krankenkasse einzuholen. Versichertenbezogenen Sozialdaten sind vor der Übermittlung an den Gutachterdienst zu anonymisieren. Die übermittelten Sozialdaten dürfen durch den Gutachterdienst nur zweckgebunden genutzt werden (Satz 2). Dazu ist der Auftrag zu definieren und zeitlich zu befristen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge