Sommer, SGB V § 2 Leistungen / 3 Literatur und Rechtsprechung
 

Rz. 21

Vgl. auch Literatur und Rechtsprechung zu §§ 11, 12, 13 und 27.

Becker, Off-Label-Use: Arzneimittelversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung nur bei Todesgefahr?, SGb 2004 S. 594.

Bockholdt, Gesundheitsspezifische Bedarfe von gesetzlich krankenversicherten Leistungsempfängern nach dem SGB II, NZS 2016 S. 881.

ders., Die "Nikolaus-Rechtsprechung" des BVerfG – Eine Bestandsaufnahme, NZS 2017 S. 569.

Bohmeier/Penner, Die Umsetzung des Nikolaus-Beschlusses durch die Sozialgerichtsbarkeit – Fortentwicklung und Widersprüche zu den Vorgaben des BVerfG, WzS 2009 S. 65.

Dettling, Die Kosten-Nutzen-Bewertung bei Arzneimitteln im Schnittfeld von Ökonomie und Recht, VSSR 2008 S. 379.

Eichenhofer, Die Rolle von öffentlichem und privatem Recht bei der Erbringung sozialer Dienstleistungen, SGb 2003 S. 365.

Ertl, Der allgemein anerkannte Stand der medizinischen Erkenntnisse, NZS 2016 S. 889.

Felix, Die Krankenhausbehandlung im Spannungsfeld von Therapiefreiheit und Wirtschaftlichkeitsgebot, NZS 2012 S. 1.

Fischer, Der Sachleistungsanspruch – ein unantastbares Urprinzip der GKV?, SGb 2008 S. 461.

Goecke, Verfassungsrechtliche Vorgaben für die Leistungspflicht der Krankenkassen beim Off-Label-Use von Arzneimitteln, NZS 2006 S. 291.

Greiner/Benedix, Struktur und Systematik des Wirtschaftlichkeitsgebotes im SGB V, SGb 2013 S. 1.

Hänlein, Festlegung der Grenzen der Leistungspflicht der Krankenkassen, SGb 2003 S. 301.

Hauck, Gestaltung des Leistungsrechts der gesetzlichen Krankenversicherung durch das GG?, NJW 2007 S. 1320.

ders., Die Bedeutung der Patientenautonomie für Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), SGb 2014 S. 8.

Henning, Hilfsmittelversorgung zum Ausgleich einer Behinderung in der gesetzlichen Krankenversicherung, SGb 2015 S. 83.

Hoven, Unwirtschaftliche Verschreibungspraxis des Vertragsarztes als Untreue, NJW 2016 S. 3213.

Jousen, § 2 Abs. 1a SGB V – Die Umsetzung des Nikolausbeschlusses des BVerfG, SGb 2012 S. 625.

Kingreen, Verfassungsrechtliche Grenzen der Rechtssetzungsbefugnis des Gemeinsamen Bundesausschusses im Gesundheitsrecht, NJW 2006 S. 877.

Kretschmer, Begutachtung von Behandlungen bei schwersten und seltenen Erkrankungen, MedSach 2009 S. 54.

Kunte/Kostroman, Das Qualitäts- und Wissenschaftsgebot am Beispiel der Liposuktion bei Lip- und Lymphödemen, SGb 2014 S. 607.

Langhals, Umfang des Behandlungsanspruchs bei lebensbedrohlichen oder regelmäßig tödlich verlaufenden Erkrankungen, NZS 2007 S. 76.

Meydam, Gewährleistungspflicht, Sachleistungsgrundsatz und Kostenerstattung im neu normierten Leistungsrecht der gesetzlichen Krankenversicherung, SGb 1991 S. 377.

Mühlhausen, Beitragsökonomische Steuerung der Leistungserbringung durch die Krankenkassen im Lichte des nationalen Kartellrechts (GWB), SGb 2000 S. 528.

S. Müller, Leistungspflicht der GKV für nicht allgemein anerkannte Behandlungsmethoden – die Notwendigkeit der Einbeziehung einer Ethik-Kommission, SGb 2012 S. 386.

Noftz, Wirtschaftlichkeitsprüfung im Vertrags(zahn)arztrecht zwischen Statistik und Intellektualität? – Aktuelle Tendenzen der neueren Rechtsprechung, NZS 1997 S. 207.

Padé, Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Lebensgefahr und tödlich verlaufenden Krankheiten, NZS 2007 S. 352.

ders., Zwischenruf – Unklarheiten bei LITT, SGb 2008 S. 523.

Prehn, Des Menschen Wille ist sein Himmelreich, aber auch auf Kosten der Solidargemeinschaft?, NZS 2010 S. 260.

Reitter/Seiwerth, Krankenbehandlung psychischer Regelwidrigkeiten durch Eingriffe in den gesunden Körper in der GKV, SGb 2017 S. 126.

Rolfs, Neu Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, FS 50 Jahre BSG S. 475.

Rompf, Selbstverschulden im Krankenversicherungsrecht, SGb 1997 S. 105.

Roos, Kostenerstattung und Sachleistung in der gesetzlichen Krankenversicherung, NZS 1997 S. 464.

Roters, Wissensgenerierung und -verwertung nach § 2 Abs. 1 S. 3 SGB V, SGb 2015 S. 413.

Schaks, Der Arzneimittelausschluss gem. § 34 Abs. 1 S. 1 SGB V aus unions- und verfassungsrechtlicher Perspektive, NZS 2013 S. 841.

Schneider, Welche verfassungsrechtlichen Vorgaben sind in der GKV bei einem Übergang vom Sachleistungsprinzip zur Kostenerstattung zu beachten?, MedR 1997 S. 527.

Schnapp, Sachleistung und Kostenerstattung in der gesetzlichen Krankenversicherung aus dogmatischer und rechtspolitischer Sicht, ErsK 1991 S. 390.

Schulin, Kostenerstattung der Ersatzkassen, ErsK 1989 S. 465.

ders., Sachleistungsgrundsatz und Kostenerstattung – eine Diskussion ohne Ende (Anm. zu BSG, Urteil v. 7.8.1991, 1 RR 7/88), SGb 1992 S. 289.

Sodan, Zur Verfassungsmäßigkeit der Ausgliederung von Leistungsbereichen aus der gesetzlichen Krankenversicherung, NZS 2003 S. 393.

Stallberg, Die Erbringung neuer Untersuchungs- und Behandlungs-methoden im stationären Bereich nach dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz – Auswirkungen des sektorspezifischen Qualitätsgebots des § 137 c Abs. 3 SGB V –, NZS 2017 S. 332

Stege, Die Konkretisierung des Krankenbehandlungsanspruchs im Sachleistungssystem der gesetzlichen Krankenversicherung, FS 50 J...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge