Schutzmaßnahmen gegen Coron... / Checkliste
  Check OK Bemerkungen
1)

Grundlegendes

Das SARS-CoV-2 Virus wird gemäß BioStoffV in die Risikogruppe 3 eingestuft.
 

Es wird vorrangig und mit hoher Ansteckungsrate über luftgetragene Tröpfchen (Aerosole) aus den Atemwegen Infizierter auf weitere Personen übertragen.

Als Eintrittspforten gelten exponierte Schleimhäute der Empfänger (Mund, Nase, Augen).
  Sofern Tätigkeiten mit besonderem SARS-CoV-2-Infektionsrisiko (z. B. berufsbedingte Tätigkeiten mit unmittelbarem Personenkontakt zu infektionsverdächtigen Personen oder bekannt Infizierten, Tätigkeiten in Laboratorien) durchgeführt werden, ist eine Gefährdungsbeurteilung gemäß BioStoffV durchzuführen.    
2)

Arbeitsplatzgestaltung

  • Kann der Schutzabstand von 1,5 m zwischen den Beschäftigten eingehalten werden?
  • Wurden Maßnahmen am Arbeitsplatz getroffen, um ein Einhalten des Schutzabstands zu gewährleisten?
  • Wurde die Nutzung von Verkehrswegen (u. a. Treppen, Türen, Aufzüge) so angepasst, dass ein ausreichender Abstand eingehalten werden kann (die Abstände der Stehflächen können z. B. mit Klebeband markiert werden)?
  • Wurden Verkehrswege für Fußgänger (sofern möglich) als Einbahnstraße ausgeführt?
  • Wurden die Arbeitsplätze, an denen der Schutzabstand nicht sicher eingehalten werden kann (und nicht nur einzelne Kurzzeitkontakte auftreten), beispielsweise durch transparente Abtrennungen zusätzlich geschützt?
  • Sind die Abtrennungen ausreichend stabil und werden spitze Ecken und scharfe Kanten vermieden?
  • Endet der obere Rand der Abtrennung für Sitzarbeitsplätze mindestens 1,5 m über dem Boden, für Steharbeitsplätze sowie bei Sitzarbeitsplätzen mit stehenden Kunden mindestens 2 m über dem Boden?
  • Hat die Abtrennung – falls nötig – Öffnungen außerhalb des Atembereichs (z. B. zum Bezahlen bzw. zum Bedienen des Kartenlesegerätes, ggf. auch zur Warenausgabe)?
  • Werden beide Seiten der Abtrennung arbeitstäglich mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt?
  • Erfolgte eine Umorganisation der Büroräume (z. B. eine räumliche und zeitliche Trennung der Beschäftigten in den einzelnen Räumen)?
  • Können die Schutzabstände auch an Arbeitsplätzen mit Publikumsverkehr und an höher frequentierten Orten eingehalten werden?
  • Tragen die Beschäftigten, wenn der Schutzabstand nicht eingehalten werden kann und technische Maßnahmen (Abtrennung) nicht umsetzbar sind, eine Mund-Nase-Bedeckung? Entsprechend der Höhe des Infektionsrisikos muss mindestens MNB oder ggf. eine FFP2-Maske getragen werden.
  • Wird den Mitarbeitern, deren Arbeit auch von zu Hause aus durchgeführt werden kann, dies auch erlaubt (insbesondere wenn Büroräume von mehreren Personen mit zu geringen Schutzabständen genutzt werden müssten)?
  • Kann das Arbeiten in festen Teams ermöglicht werden?
  • Wird ein direkter und indirekter Kontakt zwischen den Teams unterbunden?
 

Grundsätzlich sind an Arbeitsplätzen Bewegungsflächen gemäß ASR A1.2 vorzusehen. Abweichend hiervon können zur Einhaltung der Abstandsregel Arbeitsplätze anderweitig angeordnet werden.

Arbeitsplätze können entzerrt werden, wodurch der Sicherheitsabstand gewährleistet wird. Änderung der Anordnung von Mobiliar oder Nutzung von weiteren Flächen oder Räumen sind möglich.
3)

Sanitärräume

  • Sind leicht erreichbare Waschgelegenheiten mit fließendem Wasser vorhanden?
  • Wurde an mobilen und abgelegenen Arbeitsplätzen für eine Möglichkeit zur hygienischen Händereinigung und Trocknung gesorgt (z. B. Waschstation, Kanister mit Wasser, Flüssigseife, Einmalhandtücher oder geeignetes Händedesinfektionsmittel)?
  • Werden die Sanitärräume mindestens einmal arbeitstäglich gereinigt? Je nach Anzahl der Mitarbeiter oder auch Arbeitsschichten kann eine höhere Anzahl von Reinigungen notwendig sein.
  • Steht zur Reinigung der Hände ausreichend Flüssigseife zur Verfügung?
  • Ist die verwendete Flüssigseife hautschonend?
  • Sind ausreichend Einweghandtücher vorhanden?
  • Wird die Verwendung von Warmlufttrocknern vermieden?
  • Werden geeignete Hautschutz- und Hautpflegemittel bereitgestellt?
  • Werden die Mülleimer in den Sanitärräumen regelmäßig geleert, sodass ein Überquellen vermieden wird?
  • Wurden in den Sanitärräumen Anleitungen zum korrekten Händewaschen ausgehängt?
  • Wird in Umkleide- und Waschräumen durch Maßnahmen dafür gesorgt (z. B. durch Abstandsmarkierungen auf Fußböden, Begrenzung der Personenzahl oder zeitlich versetzte Nutzung), dass Personen genügend Platz erhalten, um die Abstandsregel einhalten zu können?
 

Während der Pandemie müssen aufgrund des häufigeren Händewaschens ggf. die Mülleimer öfter entleert werden.

Siehe z. B. Anleitung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
4)

Kantinen und Pausenräume

  • Wird die Einhaltung der Abstandsregel in Pausenräumen und -bereichen, Teeküchen und an Kochgelegenheiten sowie in Bereitschaftsräumen und -bereichen, v. a. durch:

    • die Anpassung der Bestuhlung,
    • das Aufbringen von Bodenmarkierungen,
    • die gestaffelte Organisation von Arbeits- und Pausenzeiten mit dem Ziel, die Belegungsdichte zu verringern,

    gewährleistet?

  • Werden...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge