Qualitätsmanagement nach IS... / 3 Normforderungen der ISO 9001:2015

Während die ersten drei Hauptabschnitte der ISO 9001:2015 lediglich den Anwendungsbereich der Norm, normative Verweisungen und einen Verweis auf die Begriffe in der ISO 9000:2015, eine Schwesternorm der ISO 9001:2015, enthalten, umfassen die Hauptabschnitte 4 bis 10 die für das Qualitätsmanagementsystem relevanten inhaltlichen Anforderungen.

3.1 Hauptabschnitt 4: "Kontext der Organisation"

Im Hauptabschnitt 4 der Norm wird gefordert, dass eine Organisation Maßnahmen zu ergreifen hat, um ein Verständnis über sich und ihr Umfeld zu schaffen. Ferner hat sie die Bedürfnisse ihrer interessierten Parteien (Stakeholder) zu analysieren und den Anwendungsbereich sowie die Prozesse ihres Qualitätsmanagementsystems festzulegen. Der Hauptabschnitt 4 der ISO 9001:2015 enthält folgende Unterabschnitte:

 
4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes
4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter Parteien
4.3 Festlegen des Anwendungsbereichs des Qualitätsmanagementsystems
4.4 Qualitätsmanagementsystem und seine Prozesse

Da den Mitarbeitern der Organisation eine zentrale Rolle im Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 zukommt, ist auch HR von den Anforderungen dieser Norm betroffen. Dabei stellt sich zunächst die Frage, wie HR in die Prozesslandschaft der Organisation eingebunden ist.

Wie aus Abbildung 2 hervorgeht, ist es möglich, dass die Prozesse von HR unterschiedlichen Prozessklassen zugeordnet werden können.

Darüber hinaus sind die Beziehungen zu Kunden und relevanten Stakeholdern von HR darzulegen. Dies sind z. B. Mitarbeiter, Bewerber, Führungskräfte, Interessenvertreter der Mitarbeiter[1], das Job Center und Hochschulen).

Ferner sollten in HR die Leistungsprozesse bestimmt und dokumentiert werden, insbesondere die Prozesse zur Personalbedarfs-, Personaleinsatz- und Personalfreisetzungsplanung sowie zur Personalbeschaffung und Personalentwicklung.

[1] Interessenvertreter sind insbesondere der Betriebs- und Personalrat sowie Mitarbeitervertretungen.

3.2 Hauptabschnitt 5: "Führung"

Gegenstand des Hauptabschnitts 5 sind die Anforderungen an die oberste Leitung des Qualitätsmanagementsystems. Dazu gehört insbesondere, dass diese eine Rechenschaftspflicht für die Effektivität des Qualitätsmanagementsystems übernimmt, eine Qualitätspolitik festlegt und bekannt macht und dass sie qualitätsbezogene Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse in der Organisation zuweist. Der Hauptabschnitt 5 der ISO 9001:2015 enthält folgende Unterabschnitte:

 
5.1 Führung und Verpflichtung
5.2 Politik
5.3 Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse in der Organisation

Im Hinblick auf diesen Hauptabschnitt hat HR zunächst die Aufgabe, die Personalpolitik aus der Qualitätspolitik abzuleiten. Ebenso wie die Qualitätspolitik ist auch die Personalpolitik ein Bestandteil der Unternehmenspolitik der Organisation. Im Folgenden wird beispielhaft eine Personalpolitik gezeigt, die in Form von Personalleitsätzen dargelegt ist:

 
Praxis-Beispiel

Praxis-Beispiel: Personalpolitik

Das Miteinander in unserer Organisation ist von Wertschätzung und gegenseitigem Verständnis geprägt.

Teams bieten unseren Mitarbeitern Möglichkeiten, sich kreativ zu entfalten.

Von unseren Mitarbeitern und Führungskräften sollten Fehler als Chancen für Verbesserungen gesehen werden.

Die Loyalität unserer Mitarbeiter gegenüber der Organisation und gegenüber Kollegen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Die Achtung der Menschenrechte ist für uns selbstverständlich. Dies erwarten wir auch von unseren Lieferanten.

Hervorragende Leistungen unserer Mitarbeiter werden in angemessener Weise anerkannt.

Wir bieten unseren Mitarbeitern attraktive und sichere Arbeitsbedingungen.

Bei Veränderungsprozessen setzen wir konsequent auf die Beteiligung unserer Mitarbeiter.

Darüber hinaus ist hier insbesondere die Personaleinsatzplanung betroffen, da ggfs. notwendige personelle Anpassungen in Stellenbesetzungsplänen und bei Stellenbeschreibungen zu berücksichtigen sind.

3.3 Hauptabschnitt 6: "Planung"

Der Hauptabschnitt 6 der Norm enthält Anforderungen zur Planung des Qualitätsmanagementsystems. Diese beziehen sich auf die Planung von Maßnahmen zur Handhabung von Risiken und Chancen, die Ableitung von Qualitätszielen und die Planung von Änderungen am Qualitätsmanagementsystem. Der Hauptabschnitt 6 der ISO 9001:2015 enthält folgende Unterabschnitte:

 
6.1 Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen
6.2 Qualitätsziele und Planung zu deren Erreichung
6.3 Planung von Änderungen

Für HR bedeuten diese Anforderungen einerseits, dass es Maßnahmen für personalwirtschaftliche Risiken bestimmt, z. B. für Fehlzeiten- und Fluktuationsrisiken, für Personalplanungs-, Personalauswahl- und Personalentwicklungsrisiken sowie Personalkosten- und Rechtsrisiken.

Ferner sind für HR Qualitätsziele zu formulieren, die jeweils innerhalb eines festgelegten Zeitraums erreicht werden sollten. Die folgende Aufzählung zeigt Beispiele für Qualitätsziele in HR:

  • Reduzierung der Krankenquote um 25 % in der Organisation,
  • Reduzierung der Fluktuationsquote um 20 % in der Entwicklung,
  • Erhöhung der Arbeitsproduktivität um 10 % in der Fertigung,
  • Erhöhu...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge