Psychische Belastung am Arb... / 4 Gesundheitswesen

Mitarbeiter im Gesundheitswesen erleben verschiedene psychische Belastungen: unregelmäßige und ständig wechselnde Arbeitszeiten sind oft die Regel. Erholungszeiten und Freizeitaktivitäten sind sehr schlecht planbar. Durch den – oft auch körperlich – sehr engen Kontakt zu Patienten werden an die Beschäftigten sehr hohe emotionale Anforderungen gestellt. Diese Situation wird verschärft durch eine ungenügende Organisation der Aufgabenverteilung und Arbeitsabläufe. Im Gesundheitswesen wird die kommunikative und soziale Kompetenz der Führungskräfte oft nicht genug gefördert.

Um den psychischen Druck zu verringern, sollten

  • Arbeitszeitpläne sorgfältig erstellt werden,
  • die Führungskräfte in den Bereichen Management, Kommunikation und soziale Kompetenz fortgebildet werden, um ihren Teams eine möglichst gut organisierte Arbeit zu ermöglichen,
  • die kollegialen Beziehungen durch Maßnahmen zur Team-Entwicklung gefördert werden, da eine gute Zusammenarbeit einen guten Stresspuffer darstellt,
  • die Mitarbeiter von Angeboten zur Supervision und Fortbildungen zum Stressmanagement profitieren können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge