Prüfungen in der berufliche... / 5.4 Sonderprüfung über Zusatzqualifikationen

Mit 2 völlig verschiedenen Überschriften, nämlich § 49 BBiG "Zusatzqualifikationen" bzw. § 39a HwO "Gesonderte Prüfung" regeln die betreffenden Gesetze, textlich einheitlich, den Sachverhalt, dass zusätzliche berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten gesondert geprüft und bescheinigt werden. Davon unberührt bleiben die Ergebnisse der jeweiligen Abschluss- bzw. Gesellenprüfungen nach § 37 BBiG und § 31 HwO.

Hierbei handelt es sich um über das gesetzlich fixierte Ausbildungsberufsbild hinausgehende zusätzliche berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die die berufliche Handlungsfähigkeit ergänzen oder erweitern (§ 5 Abs. 2 Nr. 5 BBiG und § 26 Abs. 2 Nr. 5 HwO).

Im Übrigen gelten nachstehende Regelungen entsprechend. Auf die entsprechenden Ausführungen kann insoweit verwiesen werden.

 
BBiG-§§ HwO-§§ Geregelter Sachverhalt Fundstelle im Beitrag
37 Abs. 3 31 Abs. 3 Zeugnis in Englisch und Französisch ausstellen Abschn. 9.1
37 Abs. 4 31 Abs. 4 Gebührenfreiheit für den Lehrling Abschn. 6.4
39 33 Prüfungsausschuss (PA) Abschn. 2.1 und 2.3
40 34 Zusammensetzung und Berufung des PA Abschn. 3.1
41 35 Vorsitz, Beschlussfähigkeit, Abstimmung Abschn. 4.1 und 4.2
42 35a Beschlussfassung, Bewertung der Prüfung Abschn. 8.5
47 38 Prüfungsordnung Abschn. 1.4.2

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge