Prüfungen in der berufliche... / 3.3 Antragsunterlagen

Ebenfalls nicht gesetzlich geregelt und von der zuständigen Stelle bzw. Kammer im Rahmen des Verfahrens vorzugeben ist der Umfang der einzureichenden Unterlagen. Mit der Aufforderung zur Anmeldung wird dem jeweiligen Ausbildungsbetrieb mitgeteilt, welche Unterlagen bei der Antragstellung einzureichen sind. Grundsätzlich sind dies:

  • die Berichtshefte,
  • das Zwischenprüfungszeugnis,
  • die Bescheinigung über die Teilnahme an überbetrieblichen Unterweisungen (soweit diese vorgeschrieben waren),
  • das letzte Berufsschulzeugnis und
  • eine Kopie des Berufsausbildungsvertrags.

Neben diesen Unterlagen kann die zuständige Stelle bzw. Kammer im Einzelfall auch weitere Unterlagen anfordern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge