Prüfungen in der berufliche... / 2.3 Abhilfen bei festgestellten Mängeln

Weist der Kenntnisstand Lücken auf, können zunächst Stützmaßnahmen in der Berufsschule infrage kommen. Liegen die Defizite im Bereich der fachlichen Kenntnisse, können ausbildungsbegleitende Hilfen der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch genommen werden, die über die örtliche Arbeitsagentur zu beantragen sind. Dabei handelt es sich um Maßnahmen zur Unterstützung der betrieblichen Berufsausbildung von lernbeeinträchtigten und sozial benachteiligten Auszubildenden, wenn nur so mit einem Ausbildungserfolg gerechnet werden kann und die Hilfen über betriebs- und ausbildungsübliche Maßnahmen hinausgehen. Die Kosten für ausbildungsbegleitende Hilfen trägt die Bundesagentur für Arbeit. Ausbildungsbegleitende Hilfen können in der Trägerschaft von speziellen Maßnahmeträgern oder auch vom Arbeitgeber durchgeführt werden. Erstattet werden die Maßnahmekosten. In Einzelfällen werden Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung gewährt, wenn die Maßnahme während der üblichen Ausbildungszeit durchgeführt wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge