Praxis-Beispiele: Urlaub / 19 Fälligkeit des Urlaubsanspruchs bei Kündigung in der Wartezeit
 

Sachverhalt

Ein seit 3 Monaten beschäftigter Arbeitnehmer, dem der Arbeitgeber zum Ablauf des nächsten Monats gekündigt hat, beantragt Urlaub noch in diesem Kalendermonat.

Muss der Urlaub gewährt werden?

Lösung

Der volle Urlaubsanspruch wird erstmalig nach 6-monatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses erworben (§ 4 BUrlG). Es entsteht ein Teilurlaubsanspruch in Höhe von 1/12 des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses, für Zeiten eines Kalenderjahres, für die der Arbeitnehmer wegen Nichterfüllung der Wartezeit keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt (§ 5 Abs. 1a BUrlG).

Hier ist ersichtlich, dass das Arbeitsverhältnis bereits vor Ablauf der 6-monatigen Frist enden wird und deshalb ein Vollurlaub nicht entstehen kann. Deshalb ist der Anspruch auf Teilurlaub bereits entstanden und grundsätzlich zu gewähren.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge