Praxis-Beispiele: Praktikant / 11 Nicht vorgeschriebenes Vorpraktikum (über 450 EUR monatlich)
 

Sachverhalt

Ein noch nicht an der Universität immatrikulierter privat krankenversicherter Praktikant übt ein Vorpraktikum aus. Dieses ist nicht in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben. Das Vorpraktikum wird aus eigenen fachlichen und auch finanziellen Interessen des Praktikanten in der Zeit von 1.6. bis 30.9. durchgeführt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden, das monatliche Entgelt 1.100 EUR. Ab 1.10. ist der Praktikant an der Hochschule immatrikuliert.

Der Arbeitgeber nimmt am Ausgleichsverfahren nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) teil.

Wie ist das nicht vorgeschriebene Vorpraktikum sozialversicherungsrechtlich zu beurteilen?

Lösung

Der Praktikant ist kranken-, pflege-, renten- und arbeitslosenversicherungspflichtig.

  • Der Arbeitgeber hat mit Personengruppenschlüssel 101 und Beitragsgruppenschlüssel 1111 eine Meldung an die gewählte bzw. letzte Krankenkasse zu erstatten.
  • Die Beitragsberechnung hat unter Beachtung der Regelungen des Übergangsbereichs zu erfolgen. Dabei gilt das verminderte Entgelt auch für die Berechnung der Umlagen U1 und U2 und für die Insolvenzgeldumlage.
  • Die Umlagen nach dem AAG und die Insolvenzgeldumlage sind an die Krankenkasse des Praktikanten zu entrichten.

Hinweis

Bei allen nicht vorgeschriebenen Vor- oder Nachpraktika bestehen hinsichtlich der versicherungsrechtlichen Beurteilung keinerlei Sonderregelungen.

Personen, die nicht vorgeschriebene Praktika gegen Arbeitsentgelt ausüben, sind deshalb als Beschäftigte grundsätzlich versicherungspflichtig in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung.

Nicht vorgeschriebene Vor- und Nachpraktika zählen nicht zu den Beschäftigungen im Rahmen betrieblicher Berufsbildung. Somit sind die Geringfügigkeitsrichtlinien zu berücksichtigen. Ebenso sind die Regelungen des Übergangsbereichs stets anzuwenden, wenn das regelmäßige monatliche Arbeitsentgelt 450,01 EUR bis 1.300 EUR beträgt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge