Praxis-Beispiele: Entsendun... / 3 Zeitlich befristete Entsendung nach Changhau und Hongkong
 

Sachverhalt

Herr P wird in Deutschland versicherungspflichtig beschäftigt. Sein Arbeitgeber entsendet ihn in der Zeit vom 10.6.2020 bis 9.7.2020 nach Shanghai und in der Zeit vom 25.10.2020 bis 18.11.2020 nach Hongkong. Während der beiden Entsendungen zahlt der deutsche Arbeitgeber das Gehalt.

Wie wird die Entsendung für die jeweiligen Versicherungszweige beurteilt?

Lösung

In beiden Fällen sind die Voraussetzungen für die Ausstrahlung erfüllt. Für die Zeit vom 10.6.2020 bis 9.7.2020 gelten die deutschen Vorschriften zur Renten- und Arbeitslosenversicherung aufgrund des deutsch-chinesischen Sozialversicherungsabkommens fort. Hierfür stellt die zuständige deutsche Krankenkasse die Bescheinigung VRC/D 101 aus. Für die Zeit vom 25.10.2020 bis 18.11.2020 kann das Abkommen nicht angewandt werden, weil das deutsch-chinesische Abkommen nicht für die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao gilt. Die Renten- und Arbeitslosenversicherung bleibt in dieser Zeit im Rahmen der Ausstrahlung bestehen. In der Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung besteht die Versicherung in beiden Entsendezeiträumen ausschließlich aufgrund der Ausstrahlungsregelung fort. Ggf. sind zusätzlich die chinesischen Vorschriften für die einzelnen Versicherungszweige zu beachten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge