Personalgewinnung professio... / 7.1.3 Selbstdarstellung des Unternehmens

Jede Stellenanzeige ist ein wichtiger Werbe- und Informationsträger mit Wirkung weit über die eigene Branche hinaus (siehe Employer Branding). Um zu werben, sollte die Anzeige mindestens verdeutlichen:

  • Wer sind wir (Einzelheiten zum Unternehmen, z. B. Größe, Marktposition, Mitarbeiter usw.)?
  • Was ist uns wichtig (Unternehmenskultur, Führungskultur usw.)?
  • Was produzieren wir / bieten wir an?
  • Was unterscheidet uns von anderen Unternehmen?
  • Was bieten wir unseren Mitarbeitern (Karrieremöglichkeiten, Vergütungssystem, soziale Leistungen, Arbeitszeit usw.)?

Beim Anzeigentext ist Klarheit ein wesentliches Gebot. Hilfreich ist, wenn Sie sich bei jeder Aussage, die Sie in Ihre Anzeige aufnehmen wollen, fragen, welche Schlüsse ein Leser (der ja nur über sehr begrenzte Informationen über Ihr Unternehmen verfügt) aus Ihren Angaben ziehen kann. Lassen Sie – wenn Sie noch ungeübt im Formulieren von Stellenanzeigen sind – auf jeden Fall jemanden die Anzeige lesen, der weder Ihr Unternehmen, noch die konkrete Position kennt. Vermeiden Sie Allgemeinplätze ohne Informationswert wie z. B.:

  • "Tätigkeit im Handel" – Was für eine Tätigkeit, welcher Handelsbereich?
  • "Interessante Auslandstätigkeit" – Für wen, wo, für wie lange, was für eine Tätigkeit?
  • "breit qualifizierter Mitarbeiter"
  • "breit interessierter Mitarbeiter"
  • "Vertriebsprofi"

Der Leser darf bei diesen Aussagen frei interpretieren, was er unter den angesprochenen Qualifikationen konkret versteht und sich selber die entsprechenden Qualifikationen zuschreiben. So hat jeder seine eigenen Vorstellungen davon, was ein "Vertriebsprofi" ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge