Outsourcing - Checkliste

Kurzbeschreibung

Die Checkliste dient als Hilfe, um das Unternehmen auf auslagerungsfähige Bereiche und Positionen zu überprüfen und eine Outsourcing-Entscheidung zu treffen.

Vorbemerkung

Grundsätzlich sollte jedes Unternehmen seine Unternehmensbereiche bzw. einzelne Funktionen innerhalb des Unternehmens laufend daraufhin untersuchen, ob diese ganz oder teilweise oder keinesfalls auslagerungsfähig sein könnten. Soweit bei dieser Untersuchung vollständig oder teilweise auslagerungsfähige Unternehmensbereiche oder -funktionen ermittelt werden, können die weiteren Schritte in Angriff genommen werden. Sind derzeit keine auslagerungsfähigen Unternehmensbereiche oder -funktionen im Unternehmen vorhanden, sollte die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt (mindestens jedoch einmal im Jahr) erneut vorgenommen werden.

Checkliste: Outsourcing

Checkliste Outsourcing
1 Unternehmensbereich / -funktion auslagerungsfähig Termin verantwortlich Bemerkung erledigt
Ja Nein Teilw.
I 1. [ ] [ ] [ ]     Beizufügen ist eine gesonderte Erläuterung des/der Unternehmensbereichs / -funktion, insbesondere hinsichtlich genutzer Raum- und Maschinenkapazitäten, Energiebedarf und betroffener Arbeitnehmer. [ ]
2. [ ] [ ] [ ]     [ ]
[ ] [ ] [ ]     [ ]
[ ] [ ] [ ]     [ ]
[ ] [ ] [ ]     [ ]
II Rechtliche Voraussetzungen prüfen [ ] [ ]     Prüfung durch externe Berater, soweit innerhalt des Unternehmens keine eigene Rechtsabteilung vorhanden ist. Beizufügen ist das externe/interne Prüfungsergebnis. [ ]
- extern [ ] [ ]    
- intern [ ] [ ]    
III Hinzuziehen eines spezialisierten Outsourcings-Beraters notwendig? [ ] [ ]     Wenn Ja, mögliche Berater feststellen, Angebote einholen, Auftrag vergeben. [ ]
IV Derzeitige Bereichs-/Funktionsfaktoren (Ist-Daten) ermitteln, hinsichtlich der: [ ]     Für jede(n) Unternehmensbereich / -funktion [ ]
 
1. monitäre Faktoren
a) Sachkosten [ ]     Beizufügen sind die Werte aus dem Rechnungswesen der letzten 3 Jahre. Schätzung der Kostensteigerung für die kommenden 5 Jahre. [ ]
b) Personalkosten [ ]     [ ]
c) Sonstige Kosten [ ]     [ ]
2. qualitative Faktoren [ ]     Beizufügen ist eine detaillierte Aufstellung der Vor- und Nachteile [ ]
V Datenschutz- und Datensicherungsmaßnahmen erforderlich? [ ] [ ] [ ]     Umfang und Art erläutern [ ]
Benötigt der Dienstleister Daten? [ ] [ ] [ ]     [ ]
Müssen Daten vertraulich behandelt werden? [ ] [ ] [ ]     [ ]
VI 1. Mögliche Dienstleister feststellen [ ]       [ ]
2. Informationen einholen [ ]       [ ]
3. Auswahlkriterien festlegen [ ]       [ ]
4. Angebote einholen [ ]       [ ]
5. Angebote auswerten [ ]       [ ]
6. Auftrag vergeben [ ]       [ ]
VII Kostengegenüberstellung interne/externe Kosten und der qualitative Faktorens [ ]       [ ]
VIII 1. Entscheidung über Auslagerung treffen [ ]       [ ]
  2. Information des Betriebsrates [ ]       [ ]
  3. Vereinbarung mit dem Betriebsrat [ ]       [ ]
  4. Information der Mitarbeiter [ ]       [ ]
IX Outsourcingmaßnahme durchführen [ ]       [ ]
X Regelmäßige qualitative und kostenmäßige Kontrolle [ ]       [ ]

Anmerkungen zur Verwendung der Checkliste

1. Unternehmen in regelmäßigen Zeitabständen auf auslagerungsfähige Bereiche und Funktionen überprüfen.

2. Keine dauerhafte Auslagerung von Kernbereichen des Unternehmens.

3. Laufende Information an die Unternehmensleitung.

4. Entscheidungen ausschließlich durch die Unternehmensleitung (Outsourcing ist Chefsache!).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge