Organisationsentwicklung al... / 4.2 Maßnahmen auf der Ebene der Gruppe

4.2.1 Zielsetzungen

Hier geht es darum, bereits bestehende Teams leistungsfähiger zu machen oder neu gebildete Gruppen möglichst schnell zu ihrer vollen Leistungsfähigkeit zu führen. Besonderes Augenmerk gilt dabei:

  • der Verbesserung der Beziehungen der Gruppenmitglieder
  • der Entwicklung wirksamer Möglichkeiten, Sach- und Beziehungsprobleme konstruktiv zu lösen
  • dem gemeinsamen Erarbeiten von Gruppenzielen
  • der Verringerung des Wettbewerbs, der sich negativ auf die Leistung der Gruppe auswirkt
  • der Verbesserung der Zusammenarbeit der Gruppe mit anderen Teilen des Unternehmens
  • der Schaffung von gegenseitigem Vertrauen, Sicherheit und offener Kommunikation.

4.2.2 Teamentwicklungs-Training

Beim Teamentwicklungs-Training arbeiten Arbeitsgruppen unter Moderation eines Trainers daran, die Art und Weise der Zusammenarbeit zu verbessern und die Leistungskraft der Gruppe zu steigern.

 

Praxis-Tipp:

Oft deuten Krisensymptome darauf hin, dass in der Gruppe ein Teamentwicklungs-Training angebracht ist.

Solche Krisensymptome[1] können beispielsweise sein:

  • ineffektive Besprechungen
  • Missverständnisse und Kommunikationsstörungen häufen sich
  • Mitarbeiter werden in Entscheidungsprozesse nur ungenügend einbezogen
  • Mitarbeiter identifizieren sich kaum noch mit den Zielen
  • Gruppenmitglieder sind nicht hinreichend engagiert
  • Resignation
  • Leistungsabfall in der Gruppe oder Abteilung
  • Verbünden der Mitarbeiter gegen den Chef.
[1] Vgl. Gerhard Comelli: Qualifikation für Gruppenarbeit: Teamentwicklungstraining, in: Lutz von Rosenstiel u. a.: Führung von Mitarbeitern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge