Organisation von HR / 6.5 Kompetenzverteilung zwischen Personalabteilung und Fachvorgesetzten

Die Geschäftsleitung sollte sich überlegen, welche Aufgaben die Personalabteilung bearbeiten soll und inwieweit die Vorgesetzten bei der Erfüllung der Personalarbeit miteinbezogen werden.

Insbesondere Aufgaben, für deren erfolgreiche Umsetzung die Akzeptanz im gesamten Unternehmen erforderlich ist, sollten auf alle Beteiligten verteilt werden. Dazu gehören Themen wie Unternehmensethik, Mitarbeiterintegration, Veränderungsmanagement, Wissensmanagement und Personalentwicklung.

Im Zeichen von Lean Management und Dezentralisierung ist es durchaus üblich, dass die Instanzen zahlreiche Aufgaben der Personalabteilung übernehmen. Aufgaben, die für alle Mitarbeiter anfallen sowie Routineaufgaben werden weiterhin von "Mini-Personalabteilungen" ausgeführt. Derartige Personalabteilungen, welche überwiegend mit administrativen Tätigkeiten beschäftigt sind, können sowohl zentral im Unternehmen untergebracht sein oder auch an einen externen Personaldienstleister outgesourct werden.

Die strategische Personalarbeit wird dann von der Geschäftsleitung übernommen.

Unternehmen, die sich für diese Form entscheiden, sollten zunächst die Personalabteilung dezentral einrichten, damit die Referenten vor Ort die Führungskräfte bei der Erledigung ihrer Aufgaben unterstützen können. Im nächsten Schritt ist es denkbar, den Instanzen viele Personalaufgaben und Funktionen zu übertragen und die Personalabteilung wieder zentral einzurichten. In dieser zentralen Stelle ist die Personalabteilung zuständig, Strategien zu entwickeln, sie umzusetzen und unternehmensweit die Personalarbeit zu koordinieren.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge