MobiPro-EU-Praktikant / Sozialversicherung

1 Versicherungsrecht

Die Teilnehmer an diesem Praktikum sind als gegen Arbeitsentgelt Beschäftigte versicherungspflichtig in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Die Höhe des Arbeitsentgelts spielt hierbei keine Rolle. Da das Praktikum als betriebliche Berufsausbildung anzusehen ist, kommt keine Versicherungsfreiheit aufgrund einer geringfügig entlohnten oder kurzfristigen Beschäftigung in Betracht.

2 Beitragsrecht

Der zu zahlende Gesamtsozialversicherungsbeitrag bemisst sich aus dem Arbeitsentgelt des Arbeitnehmers (Praktikumsvergütung). Die Unterstützungsleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts sowie andere Förderleistungen der Bundesagentur für Arbeit zählen hingegen nicht zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt.

Sofern das monatliche Arbeitsentgelt die Geringverdienergrenze von 325 EUR nicht übersteigt, trägt der Arbeitgeber den Gesamtsozialversicherungsbeitrag allein. Bei einem monatlichen Arbeitsentgelt von 450,01 EUR bis 1.300 EUR werden Regelungen des Übergangsbereichs nicht angewendet.

3 Melderecht

Die Arbeitgeber haben die Praktikanten gegenüber der gewählten bzw. zuständigen Krankenkasse anzumelden und auch alle sonstigen Meldungen nach der DEÜV abzugeben. Da es sich um Auszubildende handelt, sind die Praktikanten mit dem Personengruppenschlüssel 102 zu melden bzw. mit dem Personengruppenschlüssel 121, wenn das Arbeitsentgelt die Geringverdienergrenze von 325 EUR nicht übersteigt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge