Mobbing im Betrieb / 4.5 Das Mobbing-Opfer informieren, wo es weitere Hilfen gibt

Informationen für betroffene Mitarbeiter über alle Möglichkeiten der Unterstützung bei Problemen in den Bereichen Mobbing, sexueller Belästigung oder Diskriminierung sind eine große Hilfe für betroffene Mitarbeiter. Wenn der Mitarbeiter einverstanden ist, kann und sollte die Führungskraft auch die Kontakte für weitere Unterstützung vermitteln.

Innerbetriebliche Unterstützung:

  • Weitere Vorgesetzte, Mitarbeiter und Kollegen, die persönlich und menschlich geeignet sind, ansprechen und um Unterstützung bitten.
  • Geeignete Mitarbeiter des Betriebsrats ansprechen, die dem Betroffenen persönlich helfen können und die richtigen Wege kennen und/oder das Problem der Geschäftsleitung für das Suchen nach Lösungen vortragen.

Bei allen innerbetrieblichen Hilfen sollte jedoch bedacht werden, dass weder die Führungskräfte noch die Mitarbeiter oder die Betriebsräte i. d. R. ausreichend pädagogisch und psychologisch geschult sind. Innerbetriebliche Hilfe hat insgesamt weniger die Möglichkeit der professionellen psychologischen Unterstützung für das Opfer, sondern viel eher das Ziel, konsequente Maßnahmen gegen den Mobber einzuleiten und durchzusetzen.

Wichtig für Vorgesetzte ist es, einen kontinuierlichen Austausch mit den innerbetrieblichen Ansprechpartnern, aber auch mit der Geschäftsleitung zum Thema Betriebsklima und Mobbing zu pflegen. So haben sie ihren Finger jederzeit "am Puls" und werden in diesen Fragen als kompetente Führungskraft angesehen.

Außerbetriebliche Unterstützung:

  • Kontakte zu Psychologen und Pädagogen suchen, die sich auf Mobbing spezialisiert haben.
  • Kontakte zu Mobbing-Selbsthilfegruppen suchen und vermitteln.
  • Kontakte zu professionellen Unternehmensberatern suchen, die mit solchen Themen und geeigneten Lösungsstrategien vertraut sind und helfen können.
  • Kontakte zu Rechtsanwälten vermitteln, die sich auf Mobbing spezialisiert haben.
  • Infos und Literatur vorschlagen.

Abgesehen von der Möglichkeit des Rechtsweges, der in Ermangelung eindeutiger Beweise und Zeugen nur selten erfolgreich ist, hat jede außerbetriebliche Unterstützung vornehmlich das Ziel, Betroffene persönlich und psychologisch so zu stärken, dass sie mit ihrer Situation besser leben und umgehen lernen und in der Lage sind, sich angemessen zu wehren.

 
Praxis-Tipp

Informationen helfen

Mobbing-Opfer schätzen es, wenn Vorgesetzte ihnen Infos und Adressen über andere Hilfsmöglichkeiten zur Verfügung stellen und sich für ihre Mitarbeiter mit der Thematik selber vertraut gemacht haben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge