Mitarbeiterbindung erfolgre... / 3.4.4 Lernen

Im Kontext Inhalte & Perspektiven wurde sowohl das Bedürfnis als auch die Notwendigkeit des Lernens angesprochen. Die gesteigerte Verantwortung, die Mitarbeiter für die Erhaltung und Steigerung ihres Marktwerts übernehmen, um ihre Beschäftigungsfähigkeit (Employability) zu erhalten, drückt sich in dem Wunsch aus, sich stetig weiterzubilden.

Ein Standard-Seminarkatalog reicht jedoch nicht aus, um sich an diesem neuralgischen Punkt von dem Wettbewerb abzusetzen. Der Erfolgsfaktor liegt also nicht im Angebot rein kognitiver Lernprozesse, sondern der Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung. Wenn Sie in der Lage sind, neben Weiterbildungsangeboten, E-Learning und Sprachkursen für den Mitarbeiter die Rolle des "Enablers" (Ermöglicher) für Persönlichkeitsentwicklung einzunehmen, werden die Mitarbeiter dies als deutlichen Mehrwert empfinden. Maßnahmen wie Teamentwicklungsprozesse und Coachings sind Elemente, um dieses Ziel zu erreichen und gleichzeitig soziale Lernprozesse im Unternehmen zu fördern.

Im Zusammenhang mit Mitarbeiterbindung und dem Abfluss von Knowhow im Falle hoher Fluktuation haben die Unternehmen überdies erkannt, dass Lernen in Form von Wissenstransfer einen maßgeblichen Anteil an der Erhaltung und Weiterentwicklung des im Unternehmen vorhandenen Knowhows hat. Während Wissenstransfer im Sinne von neuen Impulsen über Ideenmanagement-Systeme erfolgen kann, bieten Technologien immer neue Möglichkeiten des Austauschs und der Interaktion zwischen den Mitarbeitern. In diesem Kontext sind zahlreiche neue Instrumente zu Tage getreten, die Information, Kommunikation und Wissenstransfer positiv beeinflussen. Beispiele hierfür sind firmeninterne "Wikis", die es der Unternehmensleitung aber auch den Mitarbeitern ermöglichen, Informationen nicht nur zu lesen, sondern auch aktiv mitzugestalten oder Weblogs, Log- bzw. Tagebücher, in denen Einträge von den Mitarbeitern gemacht und von anderen eingesehen, verlinkt oder kommentiert werden können. Die positive Nutzung dieser Instrumente wird bereits von Unternehmen gespiegelt, die beispielsweise das vorhandene Knowhow im Unternehmen über ein Wiki durch Beteiligung der Mitarbeiter ständig aktualisieren und erweitern oder in "Change Prozessen" und nach Einführung von neuen Prozessen oder Instrumenten einen Weblog als Feedback-Instrument zur Verfügung stellen. Die Ausnutzung dieser Möglichkeiten ermöglicht das voneinander Lernen, fördert dabei den Austausch zwischen den Mitarbeitern und steigert die Identifikation mit dem Unternehmen – im Übrigen auch in internationalen Unternehmen über Landesgrenzen hinweg!

Arbeitshilfen: Kreativitätstechniken: Anwendung und Nutzen

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge