Wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Einführung eines Beurteilungssystems ist ein partnerschaftliches Betriebsklima. Dieses trägt dazu bei, die Angst sowohl beim Beurteiler als auch beim Beurteilten zu reduzieren. Der offene und intensive Informationsaustausch sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit fördern die positive Einstellung bei den Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Die Einführung der Mitarbeiterbeurteilung erfordert eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten. Nachfolgende Übersicht verdeutlicht verschiedene Stadien der Einführung mit den jeweils notwendigen Maßnahmen. Um die Akzeptanz des Verfahrens sicherzustellen, sollten Führungskräfte, Betriebsrat und Mitarbeiter kontinuierlich in den Prozess einbezogen werden.

 
Einführung der Mitarbeiterbeurteilung
Phase Maßnahmen Begleitende Aktivitäten
Konzeption Festlegen der Beurteilungsziele unter Berücksichtigung der Unternehmensziele, der vorhandenen personalwirtschaftlichen Instrumente, des Betriebsklimas und des Führungsstils. [x] Informieren Sie die Vorgesetzten, Mitarbeiter und den Betriebsrat über das Vorhaben.
Entwicklung Definieren der Zielgruppe der Beurteiler und Beurteilten.

[x] Bilden Sie eine Projektgruppe aus Vorgesetzten, Mitarbeitern und Vertretern des Betriebsrates.

[x] Binden Sie diese aktiv in die Ausgestaltung des Beurteilungsverfahrens ein.

[x] Schulen Sie die Beurteiler.

[x] Informieren Sie die Mitarbeiter über den aktuellen Stand.
Festlegung des Beurteilungsverfahrens.
Auswahl und ggf. Gewichtung der Beurteilungskriterien.
Festlegen der Skalierung.
Gestalten der erforderlichen Formulare.
Ausarbeiten der Regularien des Beurteilungsverfahrens (Vorgehensweise, Anlässe und Terminierung, Beurteilungsgespräche).
Konzeption zur Auswertung der Ergebnisse.
Abschluss einer Betriebsvereinbarung.
Durchführung Benennung konkreter Ansprechpartner zur Beantwortung von Fragen. [x] Sichern Sie im Rahmen von Workshops den Erfahrungsaustausch der Beurteiler.
Auswertung Inhaltliche Überprüfung der Beurteilungen. [x] Informieren Sie die Vorgesetzten, Mitarbeiter und den Betriebsrat über das Ergebnis.
Auswertung und Evaluation der Zielerreichung.
Identifikation von Beurteilungsfehlern.
Ggf. Korrekturmaßnahmen.
Maßnahmen Zeitnahe Ableitung konkreter Entwicklungs- oder Fördermaßnahmen aus den Beurteilungen. [x] Informieren Sie die Vorgesetzten, Mitarbeiter und den Betriebsrat über die Einleitung der Maßnahmen.
Überprüfung der Einhaltung der Maßnahmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge