Meldungen / 11.2 Zu meldendes Arbeitsentgelt

Beim Kennzeichen "Midijob 1 oder 2"[1] ist in den Entgelt-Meldungen (Abmeldungen, Unterbrechungsmeldungen, Jahresmeldungen) für Arbeitnehmer für ab dem 1.7.2019 geltende Zeiträume zunächst das beitragspflichtige (reduzierte) Arbeitsentgelt (Übergangsbereichsentgelt) anzugeben. Zusätzlich ist das tatsächlich erzielte Bruttoarbeitsentgelt im neuen Datenfeld "Entgelt Rentenberechnung" anzugeben. Dies ist erforderlich, damit die spätere Rentenberechnung aus dem tatsächlich erzielten Arbeitsentgelt erfolgen kann.

 
Hinweis

Meldepflichtiges Arbeitsentgelt

Arbeitgeber können alternativ für Beschäftigte, für die Zeiträume über den 30.6.2019 hinaus zu bescheinigen sind (z. B. Jahresmeldung für 2019), eine Abmeldung mit dem beitragspflichtigen (reduzierten) Arbeitsentgelt zum 30.6.2019 (Abgabegrund 33) sowie eine Anmeldung zum 1.7.2019 (Abgabegrund 13) vornehmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge