Mehrfachbeschäftigung / 6 Pflichtveranlagung bei mehreren Beschäftigungsverhältnissen

Die Verpflichtung zur Abgabe der Einkommensteuererklärung besteht immer dann, wenn ein Arbeitnehmer Arbeitslohn von mehreren Arbeitgebern bezogen hat, also ein Beschäftigungsverhältnis nach Steuerklasse VI abgerechnet wurde. Bei einer zusammengefassten Lohnabrechnung durch Dritte ist der Arbeitnehmer nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet.

Die Pflichtveranlagung ist auch zu beachten, wenn aus mehreren früheren Dienstverhältnissen Versorgungsbezüge bezogen werden.

Betrieblicher Lohnsteuer-Jahresausgleich unzulässig

Für Arbeitnehmer mit der Steuerklasse VI darf der Arbeitgeber den Lohnsteuer-Jahresausgleich nicht durchführen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge