Lohnsteuer von Beihilfen de... / 2 Betriebliche Gesundheitsförderung bis 600 EUR

Arbeitgeberleistungen mit dem Ziel der Erhaltung der Gesundheit der Arbeitnehmer, die den in §§ 20 und 20b SGB V beschriebenen Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung entsprechen, sind bis zu einem Betrag von 600 EUR (bis 2019: 500 EUR) je Arbeitnehmer und Kalenderjahr steuerfrei.[1] Begünstigt sind danach z.  B.

  • Rückenschulungen für Mitarbeiter mit Bildschirmarbeitsplätzen,
  • Angebote zur Tabakentwöhnung,
  • Entspannungskurse.

Entsprechende Gesundheitsleistungen müssen durch den Sozialversicherungsträger zertifiziert werden.[2] Die Zertifizierung ist seit 2019 zwingende Voraussetzung für die Anerkennung der Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 34 EStG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge