Lohnsteuer-Jahresausgleich ... / 2.2 Gesetzliche Verpflichtung zur Durchführung

Beschäftigt der Arbeitgeber am 31.12. des Ausgleichsjahres mindestens 10 Arbeitnehmer, ist er zur Durchführung des Lohnsteuer-Jahresausgleichs zugunsten derjenigen Beschäftigten verpflichtet, bei denen die genannten Voraussetzungen vorliegen. Für die Berechnung der Zahl der Beschäftigten ist auf sämtliche Arbeitnehmer des Betriebs abzustellen, deren Arbeitslohn nach den persönlichen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) versteuert wird. Pauschalbesteuerte Aushilfs- und Teilzeitkräfte bleiben außer Ansatz.

 

Praxis-Beispiel

Ermittlung der Beschäftigtenanzahl

Ein Handwerksbetrieb beschäftigt 10 Arbeitnehmer, von denen 4 nach Steuerklasse V versteuert werden. Ein Arbeitnehmer ist nach Steuerklasse VI abzurechnen, da er in einem zweiten Dienstverhältnis zum Arbeitgeber steht. Eine weitere Mitarbeiterin hat die Elternzeit angetreten.

Ergebnis: Obwohl für 6 Arbeitnehmer kein Lohnsteuer-Jahresausgleich zulässig ist (Steuerklasse V oder VI bzw. Großbuchstabe U bei der Mitarbeiterin in Elternzeit), ist der Arbeitgeber verpflichtet, für die anderen 4 Mitarbeiter das betriebliche Erstattungsverfahren durchzuführen.

Bei weniger als 10 Arbeitnehmern steht es dem Arbeitgeber frei, einen Lohnsteuer-Jahresausgleich durchzuführen. Der betriebliche Jahresausgleich bewirkt häufig eine Rückerstattung zu viel bezahlter Steuerabzugsbeträge.

 

Praxis-Tipp

Einkommensteuererstattung trotz Lohnsteuer-Jahresausgleich

Häufig führt eine Einkommensteuerveranlagung trotz betrieblichem Lohnsteuer-Jahresausgleich zu einer weiteren Steuererstattung. Dies liegt daran, dass im Rahmen des betrieblichen Lohnsteuer-Jahresausgleichs nur die gesetzlichen Pausch- bzw. Freibeträge berücksichtigt werden. Hat der Arbeitnehmer tatsächlich höhere abziehbare Aufwendungen (z.  B. Werbungskosten, gezahlte Kirchensteuer), empfiehlt sich ein Antrag auf Veranlagung zur Einkommensteuer.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge