Ein Freibetrag in den ELStAM setzt einen formellen Antrag voraus.

 
Wichtig

Amtlichen Vordruck "Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung" verwenden

Für die Antragstellung im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren 2022 ist der 2-seitige Hauptvordruck zu verwenden, der bei Bedarf um die Anlagen "Kind", "Werbungskosten" oder "Sonderausgaben/außergewöhnliche Belastungen" und um die Anlage "Haushaltsnahe Aufwendungen/Energetische Maßnahmen" ergänzt werden muss.

Der 2-seitige Hauptvordruck umfasst neben den persönlichen Angaben des Arbeitnehmers das vereinfachte Antragsverfahren, wenn der Arbeitnehmer keine höheren Freibeträge oder höheren Kinderfreibetragszähler als im Vorjahr geltend macht.

Seit dem Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren 2021 ist für haushaltsnahe Aufwendungen und energetische Sanierungsmaßnahmen am eigengenutzten Wohneigentum erstmals eine gesonderte Anlage aufgelegt worden. Sie ist wie die 3 übrigen Anlagen, wenn Kinderfreibeträge, Freibeträge für Werbungskosten oder sonstige Aufwendungen beantragt werden, als Zusatz zum Hauptformular zu verwenden.

Antragsfrist

Den Antrag für die Gewährung eines Steuerfreibetrags in den ELStAM kann der Arbeitnehmer ab 1.10. des Vorjahres bis zum 30.11. des Kalenderjahres stellen, für das der Freibetrag gelten soll. Er ist auf amtlich vorgeschriebenem Vordruck beim Wohnsitzfinanzamt einzureichen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge