Lohnabrechnung im Baugewerbe / 1.4 Erschwerniszuschläge (§ 6 BRTV)

Im Baugewerbe treten vielfach Arbeiten auf, die mit besonderen Erschwernissen verbunden sind. Hierzu gehören z. B. Arbeiten,

  • die mit Schutzkleidung ausgeführt werden müssen,
  • bei denen Atemschutzgeräte zu tragen sind,
  • bei denen starke Verschmutzung auftritt,
  • die im Wasser auszuführen sind,
  • in größeren Höhen,
  • mit besonderer Hitzeentwicklung,
  • mit besonderen Erschütterungen,
  • in Schächten und Tunnel,
  • in bestimmten Kanälen,
  • in Bergwerken,
  • mit Druckluft,
  • bei denen getaucht werden muss.

Der Arbeitnehmer hat für die Zeit, in der er mit einer dieser Arbeiten beschäftigt wird, Anspruch auf einen im BRTV aufgeführten Erschwerniszuschlag (Euro-Betrag je Stunde), wobei bestimmte Zuschläge auch nebeneinander gewährt werden können und manche sich ausschließen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge