Kommunikation, interne

Kurzbeschreibung

Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten und Wege der innerbetrieblichen Kommunikation (Kommunikationsmittel, -veranstaltungen, -instrumente sowie Kriterien für sachgerechtes Kommunikationsverhalten)

Mustertext

Kommunikationsmittel sollten in regelmäßigen Abständen für direkte mündliche und schriftliche Informationen genutzt werden über personalpolitische Grundsätze und Führungsgrundsätze sowie der Personalentwicklungskonzeption. Weiter sollten sie genutzt werden, um herausragende Leistungen von Mitarbeitern und Teams herauszustellen.

Wesentlich für eine gut funktionierende interne Kommunikation ist zum einen, dass die Belegschaft in die einzelnen Kommunikationsprozesse einbezogen ist, also für die einzelnen Medien verantwortliche Mitarbeiter bestimmt werden. Zum andern ist gerade im Hinblick auf beispielsweise das Medium der Firmen- bzw. Mitarbeiterzeitschrift die Kritikfähigkeit der Führungskräfte gefragt. Neben Vermittlung von Lob für die Mitarbeiter sollte seitens der Mitarbeiter auch Kritik am Führungsstil und -verhalten der Vorgesetzten geübt werden dürfen - und das sanktionslos.

Kommunikationsmittel

persönliches Gespräch Broschüren
Intranet E-Mails
Konferenzen Rundschreiben
Versammlungen persönliche Briefe
Firmen-/Mitarbeiterzeitschrift Aushänge
"Kummerkasten" Schwarzes Brett

Kommunikationsveranstaltungen

betriebsbezogen außerbetrieblich
Vorträge Betriebsfeiern
Diskussionsrunden gemeinsame Freizeitveranstaltungen
Inhouse-Seminare betriebliche Sportvereine
Tagungen Theatergruppe
Workshops Ausflüge
Erfa-Gruppen externe Seminare

Mitarbeitergespräche, z. B.

  • Fördergespräch
  • Zielvereinbarungsgespräch
  • Feedbackgespräch
  • Beurteilungsgespräch
  • Kritik/Konfliktgespräch
usw.
Betriebsversammlungen  

Kommunikationsinstrumente

Gesprächsplanung Gesprächsaufbau
Aktives Zuhören Fragetechniken
Feedback Konfrontieren
Verhandeln Motivieren
Beurteilen Delegieren
Ziele vereinbaren Anerkennen
Kritisieren Aufgaben zuweisen
Kritikfähigkeit (Kritik einfordern und annehmen) Vorschlagswesen

Kriterien für sachgerechtes Kommunikationsverhalten

Informationsinhalt kurz, einfach, klar
Zielperson richtiger Ansprechpartner; wer ist noch zu informieren
Zeitpunkt ist Empfänger aufnahmefähig, -bereit
Setting[1] richtet sich nach Inhalt und Zielgruppe der Informationen

Wahl des Mediums[2]

Kontrolle
hat die Information den Empfänger erreicht; Feedback einholen

Fehler im Kommunikationsverhalten

Fehler Lösung
Kommunikation nach "Lust und Laune" Einrichten von regelmäßigen Informationsrunden mit Agenda und Protokoll
Anonymisierung der Kommunikation durch Informationsweitergabe in Umlaufmappen Informationen sollten zielgerichtet und mit konkreter Handlungsaufforderung weitergegeben werden. Informationen von allgemeinem Interesse sollten in der Mitarbeiterzeitung oder am Schwarzen Brett angeboten werden.
Vorgesetzter ist für Mitarbeiter nicht zu erreichen Einrichtung einer "Hotline" oder eines "jour fixe"
Mitarbeiter erhalten keine Rückmeldung Delegation, Einsatz moderner Kommunikationsmittel

Interne Kommunikation als wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Unternehmensführung und in enger Wechselwirkung mit der Personalentwicklung fördert das Betriebsklima und die Motivation der Führungskräfte und Mitarbeiter. Die Mittel der internen Kommunikation eignen sich bestens, um deutlich zu machen, welche Bedeutung der einzelne Mitarbeiter und die Personalentwicklung für den Unternehmenserfolg haben. Die verschiedenen derzeit populären Möglichkeiten der internen Kommunikation finden Sie in strukturierter Form auf der Checkliste.

[1] Informationen sollten nicht direkt am Arbeitsplatz oder "zwischen Tür und Angel" weitergegeben werden. Kritisch sind auch Informationen bei außerbetrieblichem Freizeitvergnügen.
[2] Zur Verfügung stehen hier folgende Informationsmedien: Direktansprache, Schwarzes Brett, Zeitung, E-Mail, schriftliche Informationen, Telefonanruf usw.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge