Kinderpflegekrankengeld / 7 Ruhen des Anspruchs auf Krankengeld

Der Anspruch auf Krankengeld besteht auch neben einem Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. Allerdings kommt es nicht zur Auszahlung durch die Krankenkasse für die Dauer der Entgeltfortzahlung, da der Anspruch auf Krankengeld ruht. Ein Zuschuss des Arbeitgebers zum Krankengeld ist unschädlich für die Auszahlung, wenn der Zuschuss zusammen mit dem Krankengeld das Netto-Arbeitsentgelt nicht um mehr als 50 EUR im Monat überschreitet.[1]

 
Praxis-Beispiel

Ruhen des Krankengeldes wegen Entgeltfortzahlung

Ein Arbeitnehmer bleibt in der Zeit vom 27.3. bis zum 23.4.2021 wegen der Pflege seines erkrankten Kindes der Arbeit fern. Vertraglich ist in diesem Fall die Entgeltfortzahlung für 5 Arbeitstage vorgesehen. Der Arbeitnehmer arbeitet von montags bis freitags. Gegen die Krankenkasse besteht ein Anspruch auf Krankengeld für 10 Arbeitstage.

Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf Krankengeld für die Zeit vom 27.3. bis zum 9.4.2021. Dieses ruht während der Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bis zum 2.4.2021 und wird für die Zeit vom 3.4. bis zum 9.4.2021 gezahlt.

Während des Anspruchs auf Krankengeld hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Freistellung von der Arbeitsleistung. Für die restliche Zeit der Pflege des erkrankten Kindes ist der Arbeitnehmer auf andere Lösungen angewiesen (z. B. bezahlter oder unbezahlter Urlaub).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge