Jung, SGB VII § 100 Verordn... / 2.3 Höhe der Vergütung der Deutschen Post AG
 

Rz. 6

Nr. 3 betrifft die Regelung der Vergütung und der entsprechend zu zahlenden Vorschüsse, die die Deutsche Post AG für ihre Tätigkeit nach § 99 Abs. 6 erhält. § 33 RentSV enthält hierzu eine zulässige Fallpauschale für jede Überweisung differenziert nach Inlands- und Auslandszahlungen. Mit dieser Pauschale sind sämtliche im Normalfall auftretenden Aufwendungen der Post AG einschließlich einer einmal jährlichen Anpassung abgegolten (§ 33 Abs. 4 RentSV). Sondertatbestände können nach § 34 RentSV extra vergütet werden. Die ab 1.7.2020 geltende Fassung der Nr. 3 stellt klar, dass die Höhe der Vergütung der Deutschen Post AG nicht unmittelbar durch Verordnung festgelegt wird, sondern diese lediglich ein Verfahren vorgeben soll, mit dem die Vergütungshöhe bestimmt wird (z. B. durch Vereinbarung zwischen Unfallversicherungsträgern und Deutscher Post AG – BT-Drs. 19/17586 S. 108).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge