Jahreswechsel 2019/2020: So... / 2.2 Privat krankenversicherte Arbeitnehmer

Privat krankenversicherte Arbeitnehmer, die wegen Überschreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze oder aufgrund des Ausschlusses von der Krankenversicherungspflicht für über 55-Jährige krankenversicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind, erhalten von ihrem Arbeitgeber einen Zuschuss zu ihrem Beitrag für die private Krankenversicherung (PKV). Allerdings muss die PKV dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen.[1] Der Arbeitgeberzuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag erstreckt sich auf die Hälfte des allgemeinen Beitragssatzes zuzüglich des halben durchschnittlichen Zusatzbeitragssatzes.[2] Der Zuschuss ist jedoch begrenzt auf die Hälfte des tatsächlich zu zahlenden Beitrags. Unter Berücksichtigung der Beitragsbemessungsgrenze für 2020 ergibt sich ein monatlicher Höchstzuschuss in Höhe von 367,97 EUR (7,3 % + 0,55 % aus 4.687,50 EUR).

Pflegeversicherung

Zum Pflegeversicherungsbeitrag erhalten die privat krankenversicherten Arbeitnehmer ebenfalls einen Zuschuss des Arbeitgebers.[3] Der Zuschuss ist für privat Versicherte begrenzt auf den Betrag, der bei Versicherungspflicht in der sozialen Pflegeversicherung als Arbeitgeber-Beitragsanteil zu zahlen wäre (1,525 % aus 4.687,50 EUR = 71,48 EUR bzw. in Sachsen 1,025 % aus 4.687,50 EUR = 48,05 EUR), höchstens die Hälfte des tatsächlich zu zahlenden Betrags.

 
Achtung

Kein Zuschuss zu Aufwendungen für gesetzlich krankenversicherte Angehörige

Die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge des freiwillig gesetzlich krankenversicherten Ehegatten dürfen bei der Bemessung des Beitragszuschusses für den privat krankenversicherten Arbeitnehmer nicht berücksichtigt werden.[4] Ebenso sind die Beiträge von Kindern, die in der GKV freiwillig oder als Studenten versichert sind, nicht zuschussfähig.[5]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge