Instrumente und Maßnahmen d... / 2.2 Trainerbriefing, -auswahl und -überprüfung

Bei der Auswahl des Trainers ist zu beachten, dass dieser eine passende Fachkompetenz besitzt und sich thematisch auch in der Praxis auskennt. Darüber hinaus muss er in der Lage sein, die jeweiligen Inhalte adäquat vermitteln zu können. Um das Seminar inhaltlich auf die Bedürfnisse des Unternehmens abstimmen zu können, sollte der Trainer in die jeweilige Aufgabenstellung des Unternehmens eingeführt werden. Hilfreich ist deshalb, wenn er das Unternehmen in seinen Strukturen und Facetten durch verschiedene Informationsangebote wie Broschüren, Besichtigung des Unternehmens oder Gesprächen mit Mitarbeitern und Führungskräften kennen- und verstehen lernt. Arbeitshilfe: Weiterbildung, individuell passenden Anbieter finden. Arbeitshilfe: Weiterbildungsanbieter, Auswahlkriterien.

 

Wichtig

Auswahl des Trainers

Mit der Auswahl des Trainers ist es nicht getan. Sie sollten durch entsprechende Feedbackbögen oder persönliche Gespräche regelmäßig Rückmeldung von den Teilnehmern zur Qualität des Trainers einholen. Auch langjährig tätige Trainer sollten diesem Feedbackprozess unterzogen werden. Die regelmäßige Überprüfung ist die Basis für einen stetigen Verbesserungsprozess.

Die Bewertung eines Seminars kann direkt nach der Durchführung durch einen Fragebogen (vgl. Bewertung eines Seminars) stattfinden. Die Bögen sollten eingesammelt und von der Personalabteilung ausgewertet werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge