Innovative Formen der Arbei... / 3.2 Telearbeit und Heimarbeit

Tele- und Heimarbeit sind in solchen Fällen geeignet, wo in der Regel administrative Arbeiten, Teile des Marketings und des Vertriebs von Mitarbeitern von zu Hause erledigt werden können. Dem Unternehmen entstehen dadurch einmalige Kosten zur Einrichtung der Tele- oder Heimarbeitsplätze sowie laufende Gebühren für die Telekommunikation, aber es kann langfristig die Mietkosten für Büros einsparen. Die Mitarbeiter haben dadurch den Vorteil, dass sie sich ihren Arbeitstag flexibel gestalten können und die Zeiten für Hin- und Rückfahrten zum Betrieb sparen. Mit Telearbeit werden dabei alle Arbeiten beschrieben, die zu Hause am Computer erledigt werden und "telekommunikationsmäßig" durch E-Mail oder andere Formen der Datenfernübertragung (DFÜ) mit ihrer Firma oder auch mit weiteren Außenstellen verbunden sind und regelmäßig Informationen austauschen oder auf ein gemeinsames Informationssystem zugreifen können. Manche Telearbeitsplätze sind durch Intranet-Systeme (Computernetzwerke mit Computern an unterschiedlichen geografischen Orten) zu festgelegten Arbeitszeiten permanent miteinander verbunden. Die praktischen Möglichkeiten der Telearbeit für Verwaltungsaufgaben sind beinah unbegrenzt.

Heimarbeit beschreibt dagegen grundsätzlich alle nicht telekommunikativen aber praktisch handwerklichen oder anderen schriftlichen Arbeiten eines Mitarbeiters für eine Firma, die zu Hause durchgeführt werden können. Die Möglichkeiten der Tele- und Heimarbeit sind von vielen Unternehmen bis heute nicht ausreichend genutzt, obwohl dadurch für Betriebe erhebliche Kosten eingespart werden können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge