HR als Business-Partner & B... / 8.6 FAQ's: Die wichtigsten Fragen und Antworten - Führungskraft

1. Wann sollte ein schwieriges Mitarbeitergespräch geführt werden?

Je zeitnaher Sie ein Gespräch zu einem bestimmten Anlass führen, desto genauer sind Sachverhalte noch in Erinnerung und der Bezug zwischen Verhalten und Gespräch wird klar herausgestellt. Dennoch sollten Sie sich genügend Zeit lassen, um sich auf diese Gespräche ausreichend vorzubereiten bzw. Ihre Emotionen beherrschen zu können.

2. Wie sieht ein professioneller Umgang mit einem Konflikt aus?

Erfolgreiches Konfliktmanagement besteht aus 8 Schritten. Nehmen Sie sich Zeit für eine grundlegende Analyse, berücksichtigen Sie die speziellen Umstände und Situation, agieren Sie eher auf der Basis des Vertrauens und nehmen Sie sich Zeit zur Problem- und Lösungsbearbeitung. Treffen Sie dann gemeinsam mit dem Mitarbeiter klare Entscheidungen und halten Sie diese konsequent nach. In jedem Fall ist es wichtig, den Konflikt dann auch innerlich abzuschließen. Ein transparentes und "berechenbares", authentisches Vorgehen zahlt sich auf die Schaffung eines offenen Kommunikationsklimas aus und sorgt für weniger/unkritischere Konflikte.

3. Was kann ich tun, wenn ein Mitarbeiter das Gespräch als Eingriff in seine Privatsphäre empfindet?

Im Vorfeld sollten Sie genau prüfen, warum Sie dieses Gespräch führen. Ist der Anlass im Interesse des Unternehmens oder im eigenen Interesse?

Im Gespräch signalisieren Sie Ihrem Mitarbeiter, dass Sie Verständnis für seine Gefühle haben und diese akzeptieren. Machen Sie dann deutlich, welche Gründe und Interessen Sie zu diesem Gespräch veranlasst haben.

4. Was kann ich tun, wenn ein Mitarbeiter blockt oder darauf hinweist, dass alle anderen es auch so machen?

Machen Sie Ihrem Mitarbeiter das Ziel des Gesprächs klar. Es geht darum, eine gemeinsame Lösung für ein Problem zu finden, dass Ihren Mitarbeiter und seine Arbeitsumgebung betrifft. Sagen Sie ihm deutlich, dass dieses Gespräch keine Bedrohung sondern eine Chance für ihn darstellt, da er sich und seine Interessen aktiv einbringen kann.

5. Muss ich es akzeptieren, wenn der Mitarbeiter darauf besteht, dass ein Mitglied des Betriebsrats am Gespräch teilnimmt?

Der Mitarbeiter hat, wie bei anderen Personalgesprächen, ein Anrecht darauf, ein Mitglied der Personalvertretung hinzuzuziehen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge